Skip to main content

Autohaus Schmid baut neuen Firmensitz auf Grundstück an der Sittarder Straße

Kleine Automeile wächst

An der Sittarder Straße entsteht der neue Firmensitz des Autohauses Schmid

Das 2.400 Quadratmeter große Grundstück hatte die Grund­stücks-Marketing-Gesellschaft (GMG) im Dezember 2011 erfolgreich an das Autohaus Schmid verkaufen können. Auf rund 400 Quadratmetern davon, wird das neue Gebäude er­richtet. „Wir werden nicht nur eine dreifach so große Werk­stattfläche, sondern auch erstmalig eine Ausstellungs­halle für unsere Kunden anbieten können“, berichtet Inhaber Stefan Schmidt, der bisher mit seinem Betrieb in einer ehemaligen Tankstelle auf nur 120 Quadratmetern untergebracht ist. Als Familienunternehmen mit vielen Stammkunden freut sich seine Frau Elke besonders darauf, diese künftig in einer reprä­sentativen Besucherecke empfangen zu können.

Ende des Jahres wollen die Schmids mit ihren fünf Mitarbeitern umziehen und ihren Betrieb im neuen Autohaus aufnehmen. Der Standortwechsel wird dringend nötig, da die Räumlichkeiten nach der Einstellung eines Auszubildenden noch beengter sind. Schon seit Längerem platzt der Mercedes-Händler mit eigenem Werkstattbetrieb aus allen Nähten. Immer mehr Kunden wollten die Angebote des Händlers nutzen. Als Stefan Schmid auf das Grundstück an der Sittarder Straße aufmerksam wurde, fiel die Entscheidung zur Expansion leicht. „Wir wollten auf jeden Fall in Viersen bleiben und das Grundstück hat eine für uns optimale und verkehrsgünstige Lage.“ Auch Norbert Jansen, bei der GMG als Ansprechpartner für Gewerbegrundstücke zuständig, hält die Standortauswahl für gelungen. „Im Gewerbegebiet Kränkelsweg haben wir schon eine kleine Automeile, an der unter anderem das Autohaus Engels, das Autohaus Jansen, Fiat Parasiliti, ein Reifenhandel und eine TÜV-Prüfstelle angesiedelt sind. Das schafft Synergien und zieht die Kunden an.“

Den ehemaligen Firmensitz an der Krefelder Straße wollen die Schmids nach ihrem Umzug vermieten. Auch am neuen Standort wird sich Stefan Schmid, der selber bei Daimler gelernt und in einem Mercedes-Betrieb seine Meister gemacht hat, vor allem seine Eigenständigkeit als freier Händler und Werkstattbetrieb bewahren. „Wir bleiben ein unabhängiger Viersener Familien­betrieb. Was sich ändert: Künftig können wir allen unseren Neukunden ein besseres Serviceangebot machen“. Die offizielle Eröffnung soll aber erst im kommenden Jahr gefeiert werden.

Im Gewerbegebiet Kränkelsweg kann die GMG jetzt noch 8.800 Quadratmeter freie Gewerbefläche anbieten.