Skip to main content

BAUEN+LEBEN Goes Green

Gut ein Monat ist nun vergangen, seit der neue „BAUEN+LEBEN“ Standort im September seine Pforten öffnete. Er gehört zu den zurzeit mehr als 50 Baufachhandelsstandorten des Franchisesystems BAUEN+LEBEN in den Regionen Niederrhein-Ruhr, dem Münsterland sowie dem Raum Hessen, Dresden und Niedersachsen. Gleich fünf dieser Standorte gehören dem Nettetaler und geschäftsführenden Gesellschafter Marc Kückemanns: jeweils ein Standort in Nettetal und Neuss, zwei in Mönchengladbach und der neu eröffnete Standort in Viersen auf einem von der städtischen Grundstücks-Marketing-Gesellschaft (GMG) veräußerten 8 800 m² großen Grundstück auf dem Kränkelsweg. Der neue Viersener Standort ist auch gleich ein ganz besonderer Baufachhandel: Nach ökologischen Kriterien errichtet wird er das erste „Green Building“ der BAUEN+LEBEN-Standorte sein.

Green Building BAUEN+LEBEN

Grüner geworden ist BAUEN+LEBEN auch schon bundesweit in den anderen Standorten. Mit der Umstellung von Diesel- auf Elektro-Gabelstapler haben bereits alle Standorte den Umweltschutz in den Blick genommen. Das Viersener „Green Building“ ist als grüner Standort jedoch ein Pilotprojekt: Eine eigene Wasseraufbereitung, eigene Photovoltaikanlage, ein E-Auto-Mitarbeiterfuhrpark mit E-Tankstelle, wo auch Kunden kostenlos aufladen können, eine nachhaltige und umweltbewusste Müllentsorgung über entsprechende Dienstleister und natürlich auch hier der Einsatz von Elektro-Gabelstaplern, oder dass die Stromproduktion und der Verbrauch am Standort ausgewiesen werden – all dies wird auf der neuen Nutzfläche von rund 4 900 m² erstmals in diesem Umfang in einem BAUEN+LEBEN-Standort umgesetzt.

Nachhaltigkeit gemeinsam leben

„Der Green-Building-Aspekt war mir bei der Planung des neuen Standortes sehr wichtig“, so Geschäftsführer Marc Kückemanns, „wir wollen in Viersen als erstem Standort mit umfassenden umweltbewussten Maßnahmen diesen Gedanken und die damit verbundenen Werte auch wirklich gemeinsam leben.“ Fünf Mitarbeiter gehören derzeit zum Viersener Team mit positiver Wachstumsperspektive auf 11 Mitarbeiter. Dazu gehört auch die angebotene Ausbildung vor Ort in einem eigenen Schulungszentrum in Krefeld. Über alle Standorte hinweg gibt es zurzeit 40 bis 50 Azubis, die in vielfältigen Bereichen ausgebildet werden. Kaufmännische Ausbildungen für Groß- und Außenhandel, Büromanagement, Spedition und Logistik oder Marketingkommunikation sowie Fachkraft für Lagerlogistik, Berufskraftfahrer oder Fachinformatiker gehören zur Vielfalt des Unternehmens.

„Beton to go“: bestellen, mischen, mitnehmen

Sehr service-orientiert präsentiert sich zudem der neue Fachmarkt mit seinem Sortiment an Baustoffen, Baugeräten und Werkzeug für Neubau, Umbau, Garten- und Landschaftsbau, Sanierung, Renovierung und Modernisierung. Dazu gehört beispielsweise eine große Galaausstellung von 300 m² die ganzjährig und auch am Wochenende für Besucher geöffnet ist. Die Ausstellungsfläche insgesamt ist mit 400 m² sogar noch etwas größer, und hinzukommen noch 120 m² Fachmarkt-Fläche mit überdachter Ladezone. Einzigartig im Kreis ist bei BAUEN+LEBEN auch der „Beton to go“. In einer Betonanlage werden für Kunden – vom Hobbyheimwerker bis Profikunden – Betonmischungen frisch angefertigt. Dieser Fertigbeton in jeweils unterschiedlich wählbarer Körnung kann vom Kunden gekauft und sofort mitgenommen werden.

Eröffnungsveranstaltungen in 2018

Dass der neue BAUEN+LEBEN-Standort Nachhaltigkeit zum zentralen Aspekt seiner Unternehmensphilosophie gemacht hat, begrüßt auch GMG-Geschäftsführerin Beatrice Kamper sehr. „Wir freuen uns natürlich, wenn unsere Stadt Viersen wächst und gedeiht“, so Kamper, „doch zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Wachstum muss dabei auch umweltfreundlich sein. Hier ist der neue Baumarkt ein echtes Vorzeige-Beispiel.“ Überzeugen vom ganzheitlichen und hochwertigen Konzept können Kunden sich schon seit der Eröffnung Mitte September. Dies soll aber auch noch mal im feierlichen Ambiente geschehen – für gewerbliche Kunden im Rahmen eines Neujahrsempfangs und für Privatkunden mit einer Eröffnungsveranstaltung und Rahmenprogramm im kommenden Frühjahr.