Skip to main content

Baustart in „An St. Ulrich“

Erschließung beendet, Lärmschutz genehmigt

Seit dieser Woche können im Baugebiet „An St. Ulrich“ die Bauarbeiten an den geplanten Wohnhäusern beginnen. Diese freudige Nachricht hatte die Grundstücks-Marketing-Gesell­schaft der Stadt Viersen mbH zuvor an die Eigentümer der bereits verkauften Grundstücke versandt. Damit erfolgte der Baustart nur vier Monate nach Beginn der Erschließungs­arbeiten. Die Firma Lücker GmbH & Co.KG aus Viersen hatte die für einen Baubeginn notwendige Baustraße sowie einen Kanal zur Erschließung der Baugrundstücke pünktlich zum Quartalsende fertiggestellt. Gleichzeitig liegt nun auch die Genehmigung für den Aufbau einer Lärmschutzwand vor, die in Richtung Rheindahlener Straße errichtet werden soll. Die GMG wird auch hier zügig mit dem Aufbau beginnen. Der Schall­schutz wird aus natürlichen Materialien bestehen und sich so harmonisch in die Umgebung einpassen. 

Der Countdown beginnt

Aktuell sind nur noch drei der insgesamt zwölf Grundstücke in der Vermarktung. Bauherren, vor allem solche, die am liebsten sofort losbauen möchten, sollten sich jetzt schnell überlegen, ob nicht das attraktive Baugebiet „An St. Ulrich“ die richtige Wahl für sie als neue Heimat wäre. Das überschaubare und dadurch sehr persönliche Wohnviertel liegt nah an der Dülkener Innenstadt eingebettet zwischen zahlreichen Grünflächen. Die Grundstücksgrößen variieren zwischen 370 und 540 Quadratmetern. Die Grundstücke können mit freistehenden Ein­familien­häusern oder Doppelhaushälften bebaut werden.