Skip to main content

Berufliches Gymnasium für Gesundheit: Erster Abiturjahrgang geehrt

Besondere Ehrungen gab es jetzt im Berufskolleg Viersen: Am dort seit 2014 bestehenden „Beruflichen Gymnasium für Gesundheit“ sind in diesem Jahr die ersten Abiturientinnen und Abiturienten erfolgreich herangereift. Die Grundstücks-Marketing-Gesellschaft (GMG) der Stadt Viersen mbH stiftete zu diesem Anlass Boule-Sets, Schirme und Schlüsselanhänger und übergab sie bei der Besten-Ehrung in der Schule an die vier Schülerinnen und Schüler dieses Premiere-Jahrgangs.(vlnr: Petra Ingenrieth, Saskia Erben, Alan Abdalrahman, Corin Destruelle)

Perfektes Rüstzeug für die Zukunft

Längst ist das Berufskolleg Viersen bekannt für seine große Vielfalt beruflicher Ausbildungswege. Der Fachbereich Gesundheit ist dort ein Ausbildungszweig mit besonders vielseitigen und attraktiven Bildungsmöglichkeiten. Die Höhere Berufsfachschule Gesundheit wurde 2014 durch das Berufliche Gymnasium für Gesundheit ergänzt und machte damit das Angebot komplett: Sei es ein Studium an einer deutschen oder EU-Universität und Fachhochschule, eine interessante hochwertige Ausbildung oder ein duales Studium – das erworbene Abitur mit den Schwerpunkten Gesundheit und Biologie und den weiteren Fächern Psychologie und Chemie rüstet die Abgänger perfekt für die Zukunft.

Bildung zum Anfassen: hoher Praxisbezug

Was die gymnasiale Ausbildung am Berufskolleg Viersen besonders auszeichnet, ist der hervorragende Praxisbezug, der die theoretischen Inhalte sinnvoll ergänzt. So werden die jungen Menschen in ihrem Lernalltag durch Praktika, Betriebserkundungen und spannende Projekte schon früh hautnah mit den Berufsfeldern der Gesundheitsbranche vertraut gemacht. Themenbezogene Studienfahrten und Schnupperstudien geben weiteren Einblick in die Vielfalt beruflicher Perspektiven.

Schule-Wirtschafts-Kooperationen

Ganz besonders profitieren Schülerinnen und Schüler auch von den starken Schule-Wirtschaft-Kooperationen des Berufskollegs mit regionalen Partnern aus der Gesundheitsbranche, wie beispielsweise das Allgemeine Krankenhaus Viersen, das St. Irmgardis Krankenhaus in Süchteln oder das Seniorenhaus St. Cornelius. „Ein gutes Kooperationsnetz zwischen Schule und Wirtschaft bringt Gewinner auf beiden Seiten“, so die für Schule-Wirtschaft zuständige Mitarbeiterin Veronika Kreuzer von der städtischen Wirtschaftsförderung, „Schüler haben so den optimalen Start ins Berufsleben und zugleich gelingt es wesentlich besser, den dringend benötigten Nachwuchs in den Gesundheits- und Pflegeberufen zu generieren.“ Neben dem Gesundheitsgymnasium gibt es am Berufskolleg Viersen auch das Wirtschaftsgymnasium, das ebenfalls mit hohem Praxisbezug Schülerinnen und Schüler für eine Berufsausbildung oder ein Studium vorbereitet.

GMG und Wirtschaftsförderung freuen sich darauf, weiterhin in enger Zusammenarbeit jungen Menschen hochwertige Ausbildungswege anzubieten, sie in Kontakt mit potenziellen zukünftigen Arbeitgebern in der Region zu bringen und zugleich den attraktiven Wirtschaftsstandort Viersen weiterhin zu stärken.