Skip to main content

Besuch auf der niederländischen Immobilienmesse Provada hat sich gelohnt

Gemeinsames Engagement der Wirtschaftsförderer der Städte Viersen und Willich

Die Wirtschaftsförderungen der Städte Viersen und Willich ziehen ein positives Fazit ihres Besuchs auf der nieder­ländischen Immobilienmesse Provada, die vom 5. bis zum 7. Juni in Amsterdam stattfand. „Im Vordergrund standen die Vertiefung der Kontakte zu anderen Wirtschaftsförderungen und der Standort Niederrhein GmbH sowie Gespräche mit Multiplikatoren, regional ansässigen Unternehmen und überregional tätigen Investoren,“ so Norbert Jansen und Christian Hehnen, Wirtschaftsförderer aus Viersen und Willich.

Die Wirtschaftsförderer nutzten die Messe auch, um die Zusammenarbeit beider Städte unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ zu intensivieren. „Wir wollen unsere regionale Präsenz stärken, einen regelmäßigen Informations- und Erfahrungs­austausch zwischen den Wirtschaftsförderungen beider Städte anregen und unsere grenzüberschreitenden Kontakte und Aktivitäten ausbauen“, so Jansen und Hehnen. Dazu sollen auch regelmäßige Gespräche mit anderen Städten und Gemeinden geführt sowie Netzwerke zwischen den regionalen Unternehmen und Wirtschaftsförderungen enger geknüpft werden. Die niederländische Immobilienmesse im Messezentrum Amsterdam ist der jährliche Treffpunkt für Fachbesucher aus der Immobilienbranche.

Die Standort Niederrhein GmbH war bereits zum fünften Mal als Aussteller auf der Provada vertreten. Zu den Gesellschaftern zählen neben dem Kreis Viersen auch der Rhein-Kreis Neuss, die Kreise Wesel und Kleve, die IHK Mittlerer Niederrhein sowie die Städte Krefeld und Mönchengladbach. Am Gemeinschaftsstand wurden insgesamt 48 Gewerbeprojekte der Region präsentiert, darunter fünf aus dem Kreis Viersen.

Dieses Jahr wurden 21.500 Besucher auf der „kleinen Expo Real“ gezählt, die mit 240 Ausstellerständen komplett ausgebucht war. Im kommenden Jahr, so Jansen und Hehnen, werden die beiden Städte ihr Engagement in Amsterdam verstärken. „Dieses Jahr wollten wir uns einen Eindruck verschaffen. Jetzt wissen wir, dass es sich lohnt, auf der Provada präsent zu sein. Viersen und Willich sind mit ihrer zentralen Lage in Europa und der Nähe zu den Niederlanden überaus attraktive Standorte, auch für niederländische Investoren. Das haben wir in vielen Gesprächen spüren können.“