Skip to main content

Burgacker setzt Erfolgsgeschichte fort!

Alle 89 Grundstücke im dritten Bauabschnitt sind verkauft.

Mit diesem letzten Verkauf sind alle 89 Grundstücke des dritten Abschnitts veräußert. Käufer des letzten Grundstückes war eine junge Familie mit einem 4 jährigen Sohn aus Neuss, die nach Fertigstellung ihres Hauses auch ihren Lebensmittelpunkt nach Viersen verlegen möchte. Damit schreibt das neue Wohngebiet seine Erfolgsgeschichte fort. „Wir freuen uns, dass auch dieses Grundstück wieder einmal von einer Familie erworben wurde“, sagt Wolfgang Kraus, der für die Vermarktung der Baugrundstücke bei der städtischen Grundstücks-Marketing-Gesellschaft (GMG) zuständig ist. Die GMG hat es sich zum Ziel gesetzt, jungen Familien die Möglichkeit zu geben, ihren Traum vom Eigenheim in Viersen zu günstigen Preisen zu verwirklichen.

Optimal für Familien

Eingebettet in einen Grüngürtel besticht das Baugebiet vor allem mit seiner Nähe zum historischen Ortskern von Dülken sowie mit seiner guten Anbindung an die Autobahn. Auch Kindergärten und Grundschulen sowie zwei Gymnasien liegen unmittelbar in Dülken.

Bereits im Februar dieses Jahres wurde durch eine von der GMG beauftragte Schwalmtaler Firma mit den letzten Arbeiten im dritten Abschnitt des Burgackers begonnen: Dazu gehörte neben der Pflasterung von Straßen und Gehwegen auch die Herstellung von ausgewiesenen Parkflächen. Zusätzlich wurden die Beete für die geplante Bepflanzung vorbereitet und eingefasst, auf denen inzwischen auch Bäume gepflanzt wurden.

Die Grundstücke in den Bauabschnitte I und II sind bereits seit 2012 vollständig vermarktet. Die Vermarktung des vierten Bauabschnittes läuft seit Ende vergangenen Jahres. Im Burgacker IV stehen insgesamt 51 neue Grundstücke zur Verfügung, wovon die ersten vierzehn Grundstücke unmittelbar nach dem Vermarktungsbeginn ihren Besitzer wechselten. Inzwischen sind auch hier vierzig der Grundstücke verkauft und die übrigen elf Flächen reserviert. Gebaut werden können auf den bereits erschlossenen Flächen freistehende Einfamilienhäuser.

Das 24,5 Hektar große Areal „Auf dem Burgacker“ ist insgesamt in fünf Bauabschnitte aufgeteilt. Der letzte Bauabschnitt wird noch einmal weitere 38 Grundstücke auf den Markt bringen, die ab Mitte kommenden Jahres vertrieben werden. Interessierte können sich hierfür bereits auf eine Bewerberliste setzen lassen.