Skip to main content

Butschenweg – Raum für Familien und Wachstum

Vollständige Vermarktung des Baugebietes „Butschenweg“

Komplett vermarktet ist es inzwischen: das attraktive Baugebiet am Butschenweg. Und die stolze Zahl der Menschen, die dort auf insgesamt 71 Grundstücken ein neues Zuhause gefunden haben, kann sich sehen lassen – 192 Bewohner, überwiegend junge Familien, versprechen weiteres Wachstum und viel Potenzial für eine immer lebendiger werdende Stadt.

Die hohe Attraktivität der Stadt Viersen zeigt sich zweifellos auch im Interesse auswärtiger Menschen, die hier eine neue Heimat finden. Am Butschenweg sind es allein 70 Prozent, die zum Beispiel aus Mönchengladbach, Willich oder Düsseldorf zugezogen sind. Dies wertet die Grundstücks-Marketing-Gesellschaft (GMG) gerade auch für die Altviersener als enorm wichtige Entwicklung, denn es macht die Viersener Region der Zukunft zu einem starken und lebendigen Standort für alle Menschen, die dort leben.

Der Butschenweg ist nur ein Beispiel aus einer Vielzahl von Viersener Wohngebieten mit ausgesprochen hoher Lebensqualität. Eine gute Infrastruktur, Freizeit- und Kulturangeboten sowie Naherholungsgebiete vor der Haustür, aber auch viele Grünflächen innerhalb des Baugebietes selbst sind einige der herausragenden Qualitätsmerkmale dort. Und für junge Familien ganz wichtig natürlich: ein angemessener Grundstückpreis, damit der Traum vom schönen Zuhause überhaupt möglich wird.

Eine der jungen Familien am Butschenweg haben wir einmal etwas genauer befragt zu ihrem neuen Leben hier im ländlichen Süchteln. Torsten Giese und seine Frau Kari zogen aus Duisburg in die Süchtelner Neubausiedlung. In einem Interview erzählt Torsten Giese von den damaligen Plänen, das Doppelhaus in der Großstadt zu verlassen und in Viersen noch mal ganz neu zu bauen. Lesen die spannende Geschichte der kleinen Duisburger Familie, die sich nun seit eineinhalb Jahren am Butschenweg so richtig zu Hause fühlt.