Skip to main content

Colorworks in Süchteln

Das Smartrepair-Zentrum ist Franchisegeber für ganz NRW

Colorworks beseitigt im sogenannten Smartrepairverfahren kleine Kfz-Beschädigungen wie Kratzer und Dellen, Hagel­schäden, Felgenschäden und Innenraumschäden. Die spezielle Technik ermöglicht es, Reparaturen in nahezu allen Farben punktuell durchzuführen, ohne jegliche Demontage­arbeiten oder Ganzlackierung des beschädigten Teils. Reparaturen können deshalb innerhalb eines Tages erfolgen. Colorworks leistet seine Dienste größtenteils aus mobilen Werkstätten heraus, die gleichzeitig als rollende Aushänge­schilder unterwegs sind. Seit zwei Jahren betreibt Ron Wilmes mit drei Mitarbeitern das Smartrepairzentrum in Süchteln.

„Wir haben uns über das Interesse an unserem Betrieb ge­freut. Das Gespräch war sehr informativ und hat uns das Gefühl vermittelt, dass wir uns jederzeit auf die Unterstützung der Wirtschaftsförderung verlassen können“, zieht Wilmes ein positives Fazit des Besuches von Veronika Kreuzer. Die Wirt­schaftsförderin wollte nicht nur das Unternehmen kennen­lernen und über ihr Serviceangebot informieren, sondern auch signa­lisieren, bei Bedarf konkrete Hilfe anbieten zu können. „Wir wollen mit unseren Besuchen aktiv auf die Viersener Unternehmen zugehen und so einen persönlichen Kontakt aufbauen“, bekräftigt Veronika Kreuzer.

Von Kanada über die Niederlande nach Viersen

Ron Wilmes ist gemeinsam mit Marcel Maassen Geschäftsführer von Colorworks in Viersen. Von hier aus vergibt er NRW-weit Franchiselizenzen für die in Kanada 1991 als Marktlücke entdeckte kostensparende Lackreparaturmethode. Wilmes startete im März 2001 selbst als Franchisenehmer einen Pilotversuch in Aachen. Auf Grundlage seiner Erfahrungen und Zahlen wurden für ganz Deutschland Franchiseverträge erstellt. Wilmes erwarb die Franchiserechte für NRW. Fünf Franchisenehmer haben bei ihm bereits Lizenzen erworben. Heute wohnt er mit Frau und Kindern in Niederkrüchten. „Viersen kann wirklich stolz auf seine Unter­nehmen und Unternehmer sein, die mit ihrem Mut und ihrem Einfallsreichtum unsere Stadt weit über ihre Grenzen hinaus be­kannt machen“, so Veronika Kreuzer, die sich schon auf ihren nächsten Besuchstermin freut.

BESUCHE