Skip to main content

Danke: Auftaktfrühstück mit den „Grünen Daumen“ von „Viersen blüht“

Elf Helfer und 15 Inhaber oder Geschäftsführer von Gartenbaubetrieben aus Viersen folgten dieses Jahr der Einladung zum traditionellen Auftaktfrühstück von „Viersen blüht“. Als grüne Daumen der Aktion werden sie bis in den September hinein dafür sorgen, dass die Blumen der verschiedenen blühenden Arrangements gut durch den Sommer kommen. 

Zu dieser Pflegarbeit gehören neben regelmäßigem Gießen auch das Entfernen von verwelkten Blüten sowie der formgebende Rückschnitt. Mit dabei sind drei festangestellte Helfer der Städtischen Betriebe der Stadt Viersen, vier eigens für dieses Projekt eingesetzte Helfer der Gemeinnützige Gesellschaft für Beschäftigungsförderung mbH und vier weitere Kräfte aus dem Projekt BIWAQ. BIWAQ steht für Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier. Das Projekt ergänzt die Aktivitäten, die von Stadtverwaltung und Diakonie im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“ zur Verbesserung der Situation in der Viersener Südstadt bereits laufen. Das Projekt wird finanziell vom EU-Sozialfonds sowie vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung unterstützt.

Bevor es jedoch mit dem Gießen und Schneiden losgehen konnte, haben die Pfleger schon im April kräftig dabei geholfen, die über 20.000 Blumen und Pflanzen in die Beete und Skulpturen einzusetzen. Insgesamt wurden dafür über 85 Kubikmeter an Erdsubstraten verbraucht.