Skip to main content

Das Gewächshaus für Jungunternehmer: Slogans, Öle, Immobilien und Heizungen

Am 11 Juli findet ab 17 Uhr die Mitgliederversammlung im Ratssaal an der Bahnhofstraße in Viersen statt

Eingeladen sind alle 46 Unternehmer, Freiberufler und Selbst­ständige, die als Mitglieder mit ihrem Engagement jungen Start-ups in Viersen einen guten Start ermöglichen. Neben bekannten Viersener Unternehmen wie Cichon Personal­management, der Deutschen Bank oder der Walter Schmitz GmbH gehören auch die städtische Grundstücks-Marketing-Gesellschaft und die Stadt Viersen selbst dazu. Das Existenz­gründerprojekt „Gewächshaus – Viersen“ wird bereits seit April 2004 von dem Förderverein alleine getragen.

Für Jochen Robertz von ProCasa, einer Gesellschaft für Immo­bilienmanagement, Onno Jongkind von OPW Ingredients, einem Großhändler für Öle, Fette und Proteine, Julia Rennen von der Werbeagentur DC2Communication und Olaf Fander von Fander Sanitär- und Heizungstechnik wird es die erste Versammlung sein, an der sie als neue Mitglieder teilnehmen. Alle vier sind fest von der Idee der Startrampe für Jung­unter­nehmen überzeugt.

„Mit unserem Beitritt wollen wir jungen Unternehmern den Einstieg in die Viersener Geschäftswelt erleichtern, besonders indem wir ihnen Zugang zu unseren eigenen Netzwerken verschaffen.“ So bringt es Jochen Robertz von ProCasa auf den Punkt.

Dieser Netzwerkgedanke ist einer der Grundpfeiler hinter der Ausrichtung des Gewächshaus Vereines. Start-ups erhalten die Chance von den bestehenden Verbindungen der gestandenen Unternehmer zu profitieren, die wiederum bekommen dafür unmittelbaren Kontakt zum Viersener Nachwuchs.

Der Förderverein unterstützt die Mieter des Gewächshauses außerdem nicht nur mit finanziellen Beiträgen, sondern auch mit der Weitergabe von Wissen und Erfahrungen. Unternehmen, die ein Interesse an einer Vereinsmitgliedschaft haben, können sich bei der Wirtschaftsförderung der Stadt melden.