Skip to main content

Die ersten sechs Grundstücke im Burgacker IV wurden erfolgreich vermarktet

Neubürger  „Auf dem Burgacker“

Das Baugebiet „Auf dem Burgacker“ kann vor allem bei jungen Familien punkten.

Auch der vierte Bauabschnitt des neuen Wohnbaugebietes „Auf dem Burgacker“ findet großen Anklang bei Menschen, die auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für den Bau eines Hauses sind. Von den insgesamt 51 Grundstücken sind inzwischen sechs verkauft und die meisten reserviert. Noch nicht reserviert und damit noch in der freien Vermarktung sind rund 12 Grundstücke. 304 Quadratmeter groß ist das kleinste Grundstück, 622 Quadratmeter das Größte. Ausgewiesen sind die Flächen für eine Bebauung mit freistehenden Einfamilienhäusern. Vermarktungsstart des vierten und damit vorletzten Bauabschnitts des insgesamt 24,5 Hektar großen Baugebietes „Auf dem Burgacker“ war erst im Oktober dieses Jahres. Wenn die Witterung es zulässt, werden die Erschließungsarbeiten voraussichtlich im Februar 2014 abgeschlossen sein, sodass mit den Hochbauarbeiten begonnen werden kann.

Willkommen in Viersen

Günstiges Bauland allein macht aber noch keine neue Heimat. Damit sich die Menschen im Viersener Süden auf dem Burgacker schnell wohlfühlen, legt die Grundstücks-Marketing-Gesellschaft der Stadt Viersen mbH besonders viel Wert darauf ein ansprechendes Umfeld für Familien, Singles und Senioren zu schaffen. Großräumige Grünflächen unmittelbar vor der eigenen Haustür sorgen für Begegnungen beim Spazieren gehen oder Joggen. Bänke laden bei angenehmen Temperaturen zum Verweilen ein und Kinder können sich auf naturnahen und spannenden Spielplätzen im Burgacker nach Herzenslust austoben. Ganz besonders leicht lässt es sich mit den neuen Nachbarn auf einem der Bouleplätze ins Gespräch kommen. Jeder der ein Grundstück im Burgacker erwirbt erhält von der GMG ein ganz besonderes Begrüßungsgeschenk: ein Set hochwertiger Boulekugeln. „Es gibt kaum ein besseres Spiel, um schnell und einfach neue Menschen kennenzulernen. Wir wollen symbolisch das Miteinander in allen unseren Baugebieten ins Rollen bringen. Uns liegt es am Herzen, das die Menschen sich hier wirklich zu Hause fühlen,“ fasst es Alexandra Böken, Mitarbeiterin der GMG, schlicht zusammen. Auch die jüngsten sechs Grundstückserwerber erhielten unmittelbar bei der Vertragsunterzeichnung ein solches Set und freuten sich über die besondere Geste der städtischen Tochtergesellschaft.