Skip to main content

Die Stadt Viersen wächst!

IT-NRW veröffentlicht neue Bevölkerungszahlen

Im Dezember 2011 wurden 75.291 Menschen in der Stadt Viersen gezählt, im Juni 2012 waren es 75.328. Das sind 37 Viersener mehr. Insgesamt sank die Be­völkerung im Kreis Viersen leicht.

Diese Zahlen veröffentlichte jetzt IT-NRW. Die Einwohnerzahl Nordrhein-West­falens ist nach den Ergebnissen der amtlichen Bevöl­kerungsfort­schreibung im ersten Halbjahr 2012 landesweit erneut zurückgegangen.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landes­amt mitteilt, hatte das bevölkerungsreichste Bundesland Ende Juni 17.837.706 Ein­wohner; das waren 4.250 Personen weniger als zu Beginn des Jahres. Der Rückgang resultierte aus der negativen Bilanz bei der sogenannten natürlichen Bevölkerungsbewegung (?29.284): Die Zahl der Sterbefälle (96.076) war im ersten Halbjahr 2012 höher als die Zahl der Geborenen (66.792). Bei den Wanderungen war dagegen ein positiver Saldo zu ver­zeichnen: Im ersten Halbjahr zogen 24.718 Menschen mehr nach Nordrhein-Westfalen als das Land verließen.

In den Regionen des Landes war die Entwicklung uneinheitlich: Im Re­gie­rungs­bezirk Köln stieg die Bevölkerungszahl (+4313), während in den Regierungs­bezirken Düsseldorf, (-564), Münster (-1125), Detmold (-1205) und Arnsberg (-5669) weniger Einwohner verzeichnet wurden.