Skip to main content

Erfolgreiche Expansion

Immobilienmanagement der Viersener Wirtschaftsförderung

Die neue Heimat des Vereins zur Förderung der Altenpflege, kurz VFA, liegt im Gewerbepark Feldmühle an der Gladbacher Straße 189 und erfüllt alles, was dem Verein bei der Standortsuche besonders wichtig war: Das Gebäude liegt zentral, hat große helle Räume, ist dank guter Anbindungen an die öffentlichen Verkehrsmittel für die Seminarteilnehmer schnell zu erreichen und bietet mit seinen Grünflächen einen freundlichen Anblick. Noch dazu wurden die Innenräume speziell nach den Anforde­rungen des Fachseminars vom Eigentümer hergerichtet. Dazu gehörte neben einigen Umbauten, einem Anstrich und einem neuen Bodenbelag auch der passende Platz für einen großen Briefkasten. Auf gut 637 Quadratmetern verfügt der VFA nun neben Verwaltungsräumen auch über vier Ausbildungs- und Übungsräume.

Der neue Standort in Viersen bietet aber auch „Raum für weiteres Wachstum und damit die Möglichkeit, uns in Bezug auf Fort- und Weiterbildungsangebote noch weiter zu entwickeln.“ Ein Punkt, der Maria Rütten, Fachseminarleiterin des VFA vor allem wichtig war.

Denn, bisher an der Niederstraße in Viersen beheimatet, stieß das Unternehmen im Alltag immer häufiger an seine räumlichen Grenzen. Nach anfänglicher vergeblicher Standortsuche auf eigene Faust wandte sich der Verein mit der Bitte um Unter­stützung an das Immobilienmanagement der Stadt Viersen. Die Stadt übernimmt dabei keine Maklertätigkeiten. Dank eines guten Überblicks über alle relevanten Immobilien hilft sie bei der Auswahl und vermittelt bei Interesse die richtigen Ansprech­partner. Norbert Jansen, zuständiger Mitarbeiter der Wirtschafts­förderer nutzte die guten und persönlichen Drähte und verwies den VFA an Walter Schmitz Immobilien, der als Verwalter in seinem Bestand passende Objekte vorzuweisen hatte. Die Entscheidung fiel zügig: „An der Gladbacher Straße konnten wir gemeinsam mit den Eigentümern eine flexible Lösung im Bestand umsetzen", erläutert Walter Schmitz einen der Hauptgründe, warum sich der Verein für seinen jetzigen Standort entschieden hat.

Im März ist das Unternehmen eingezogen, ein Jahr lang hatten die Verantwortlichen zuvor nach neuen Räumen Ausschau gehalten. Dank der schnellen Reaktionszeiten und der guten Zusammenarbeit sind alle Beteiligten mehr als zufrieden. Der Wirtschaftsförderung ist es gelungen das Unternehmen in der Kreisstadt zu halten und der Vermieter freut sich über neues Leben in seinem Objekt. Der VFA plant bereits, sein Personal am Standort in Viersen aufzustocken.

Nächster Kurse für Altenpflege und Altenpflegehilfe

Der nächste Kurs in der Altenpflege beginnt am im Oktober und in der Altenpflegehilfe im Dezember. Informationen können unter der Telefonnummer 02162-2663790 eingeholt werden.