Skip to main content

Im Baugebiet Neustraße beginnt der Grundstücks-Countdown

Nur nur noch drei Grundstücke sind frei

Barrierefreie Wohnungen entstehen auf dem bislang freien Baugrund am Hüttenhof.

Die Grundstücks-Marketing-Gesellschaft der Stadt Viersen hat erfolgreich ein größeres Grundstück im Süchtelner Baugebiet Neustraße vermarkten können. Inzwischen ist der Verkauf notariell beurkundet. Entstehen sollen auf der 1.809 Quadrat­meter großen Fläche zwei Gebäude mit insgesamt zwölf Eigentumswohnungen sowie zwei Penthousewohnungen. Das Besondere daran: Alle Wohnungen werden seniorengerecht und barrierefrei gebaut. Dazu gehört unter anderem auch der Einbau eines Aufzugs, der unmittelbar aus der geplanten Tiefgarage in die Wohnungen fahren soll. Die Größen variieren zwischen 50 und 150 Quadratmetern. Angeboten werden die Wohnungen von der Viersener Maklerin Ute Schubert Immobilien, die den Käufern vor allem die Möglichkeit der individuellen Gestaltung beim Bauen anbieten möchte. (Tel.: 02162-10 24 291)

In Süchteln befinden sich Apotheken, niedergelassene Ärzte und Pflegedienste sowie ein eigenes Krankenhaus: Eine gute Infrastruktur im Gesundheitsbereich, die vor allem im Alter an Bedeutung gewinnt.

Am Rande der Süchtelner Höhen gelegen, überzeugt die Neustraße aber besonders mit einer landschaftlich reizvollen Lage inmitten großzügiger Grünflächen, die sich bis in die Niersaue hinein erstrecken. Besonders angenehm für die künftigen Bewohner ist auch die fußläufige Nähe zum historischen Zentrum Süchteln mit seinen verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten. Obwohl nur noch wenige Grundstücke zu haben sind, ist die Auswahl, so Christoph Hillenkamp, zuständiger Mitarbeiter für Wohnflächen bei der GMG, noch so, dass jede Grundstückskategorie angeboten werden kann: „Wir können noch ein Grundstück für ein freistehendes Einfamilienhaus, ein Reihenendhausgrundstück sowie ein Grundstück für eine Doppelhaushälfte anbieten.“ An der Neustraße hat die GMG insgesamt 170 Grundstücke vermarkten können.