Skip to main content

Nette Entdeckungstour

Kooperation zwischen Albertus-Magnus-Gymnasium und Netteverband

Foto vorne, von links nach rechts: Veronika Kreuzer, Wirtschaftsförderung Stadt Viersen; Christian Wagner, Vorsitzender des Netteverbandes und Bürgermeister Stadt Nettetal; Herbert Strickling, Schulleiter Albertus-Magnus-Gymnasium<br /> Foto hinten, von links nach rechts: Marc Heußen, Netteverband; Volker Dietl, Geschäftsführung Netteverband

Das Dülkener Albertus-Magnus-Gymnasium hat Anfang des Jahres einen Kooperationsvertrag mit dem Netteverband geschlossen. Darin festgehalten ist eine Zusammenarbeit, die die Schule in ihrer pädagogischen Arbeit durch verstärkende Realitäts­bezüge unterstützt, für Schüler die Nähe zur Natur vermittelt und die Lehrinhalte naturwissenschaftlicher Fächer im Hinblick auf die Bedeutung intakter Ökosysteme verdeutlicht. Ziel ist es, den daraus resultierenden Gedanken der Nachhaltigkeit bei den Schülern zu unterstützen. Als Gegenleistung erhält der Netteverband einen größeren Einblick in die Möglichkeiten und Leistungen der Schule. Die Exkursion an die Nette gehört als Baustein dazu und ist im schulinternen Lehrplan der Biologie für die Sekundarstufe I verbindlich als Exkursion festgelegt. Unterstützung in den MINT-Fächern, gemeinsame Projekte und das Kennenlernen verschiedener Berufs­bilder sind weitere Bausteine auf denen die Kooperation beruht. Einmal im Jahr soll in einem Gespräch ein gemeinsames Fazit der Zusammenarbeit gezogen werden. 

An zwei Tagen trafen nun Mitte Juni alle vier Klassen der Jahrgangsstufe 5 des Gymnasiums nacheinander an der Nette ein. Vor Ort konnten die Schüler die Fauna und Flora der heimatlichen Nettelandschaft kennenlernen. Im Bereich der Fischaufstiegsanlage am Ferkensbruch bekamen die Kinder dann die Gelegenheit in Kleingruppen, unter pädagogischer Anleitung einer Biologin des Netteverbandes, die vorhandenen Arten im Fluss zu bestimmen, um hieraus Rückschlüsse auf die Wasserqualität der Nette und vertiefende Erkenntnisse im Zusammenhang mit Natur- und Artenschutz gewinnen zu können. Bereits im Jahr zuvor wurde das Programm der Exkursion erfolgreich mit einer Klasse ausprobiert. 

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen unterstützt Schulen aller Formen in Viersen dabei, passende Unternehmen als Kooperationspartner zu finden. Der Vorteil? Betriebe finden auch künftig motivierte und ausbildungsreife Nachwuchskräfte direkt vor Ort und die teilnehmenden Schulen sichern ihren Schülern einen optimalen Start ins Berufsleben. Zwölf dieser Kooperationen existieren bereits im Stadtgebiet, zwei weitere befinden sich in Vorbereitung. Allein das Bischöfliche-Albert-Magnus-Gymnasium hat neben dem Netteverband noch die Sparkasse Krefeld sowie das in Dülken ansässige Theresienheim als feste Kooperations­partner in sein Schulleben eingebunden.