Skip to main content

Neues Angebot für Schüler: Berufspraxis Kranken- und Altenpflege

Das Berufskolleg Viersen hat mit dem Allgemeinen Krankenhaus, AKH Viersen, dem St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln und dem St. Cornelius Seniorenhaus eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Nach mehreren Treffen zwischen Vertretern des Berufskollegs Viersen, dem Seniorenhaus und den Krankenhäusern konnten zunächst die Voraussetzungen geschaffen werden, um eine Pilotphase des Kooperationsprojektes zu starten. Nachdem diese erfolgreich beendet ist, wurde am 2. Oktober 2013 ein offizieller Kooperationsvertrag unterzeichnet. Das Berufskolleg Viersen betreibt heute eine höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Gesundheit, die einen starken Bezug zur Praxis hat. Die Kooperation zielt schwerpunktmäßig darauf ab, dass in der Berufsfachschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Gesundheit, 16/17-jährige Schülerinnen und Schüler, die noch zu jung für eine Pflegeausbildung sind, bereits im Rahmen des Unterrichts die berufliche Praxis im Krankenhaus und einer Senioreneinrichtung intensiv kennenlernen können.

Die Schüler sollen im Unterricht Grundlagen des Gesundheitswesens erlernen. Diese theoretischen Kenntnisse sollen dann durch Praxisstunden in den Krankenhäusern St. Irmgardis, AKH Viersen und im Seniorenzentrum St. Cornelius ergänzt werden. Die Schüler durchlaufen ihre praktische Einsätze in den genannten Krankenhäusern auf unterschiedlichen Stationen und Dienststellen zwei Wochen vor den Osterferien und eine Woche in den Ferien. Die Krankenhäuser werden dafür einen festen Pool von Praktikumsplätzen zur Verfügung stellen: Geplant sind sieben Plätze in Süchteln und weitere 11 in Viersen und Dülken. Insgesamt sind es 18 Plätze die angeboten werden können. Weitere sollen folgen, vor allem, um den neigungsgerechten Einsatz der Schüler zu ermöglichen. Um dies zu ermöglichen, sollen künftig noch weitere Einrichtungen, wie beispielsweise Physiotherapiezentren, hinzukommen. Außerdem wird mit zunehmenden Schülerzahlen gerechnet, da auch das Ausbildungsangebot des Berufskollegs im Gesundheitsbereich ausgebaut wird. Ab 2014/2015 soll das Berufliche Gymnasium Gesundheit mit dem Abschluss der Allgemeine Hochschulreife sowie einer gleichzeitigen beruflichen Schwerpunktsetzung am Berufskolleg Viersen das Angebot ergänzen. Die Kooperationspartner sollen darüber hinaus am jährlichen Gesundheitstag oder Tag der offenen Tür am Berufskolleg Viersen teilnehmen können.

Die jetzt geschlossene Kooperation erlaubt eine schulische Vorbildung in enger Verzahnung mit einer praktischen Tätigkeit. Dies, so sind sich alle Beteiligten einig, sichert eine gute Vorbereitung auf eine mögliche Ausbildung im Bereich Pflege oder in anderen Gesundheitsberufen.

Die Viersener Wirtschaftsförderung vermittelt seit vielen Jahren erfolgreich Kooperationen zwischen Viersener Unternehmen und Viersener Schulen. Auf diese Weise werden berufliche und schulische Bildung in Viersen besonders eng verzahnt, Schüler erhalten frühe Orientierungshilfen für ihr Berufsleben und Unternehmen erhalten die Chance junge Nachwuchskräfte für ihre Arbeitsplätze zu interessieren.

Die Kooperationspartner

Berufskolleg Viersen

Das Berufskolleg Viersen mit 2400 Schülerinnen und Schülern zwischen 16 und 40 Jahren zeichnet sich vor allem durch seine Vielfalt aus. Als Bündelschule mit fünf Bereichen steht es für Technikbegeisterte ebenso offen wie für kaufmännisch Interessierte oder für Jugendliche, die ihre Zukunft in den Bereichen Gesundheit oder Soziales sehen. Das Kolleg bietet auch jungen Leuten eine Chance, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben. Das Berufskolleg bietet zurzeit die Abteilungen Wirtschaft und Verwaltung, Technik, Soziales, Gesundheit und Berufsorientierung an. In der Abteilung Gesundheit können folgende Schulformen besucht werden:

  • Berufsgrundschuljahr Gesundheit
  • Berufsfachschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Gesundheit
  • Fachoberschule für Gesundheit und Soziales 

www.berufskolleg-viersen.de

Allgemeines Krankenhaus Viersen GmbH

Das Allgemeine Krankenhaus Viersen verfügt über 325 Planbetten und behandelt jährlich rund 15.000 Patienten stationär sowie nahezu 30.000 Patienten ambulant. Es besteht aus dem Stammhaus am Hoserkirchweg, der benachbarten Kinderklinik St. Nikolaus, dem St. Cornelius-Hospital in Dülken sowie dem gleichnamigen Seniorenhaus. Mit etwa 850 Mitarbeitern zählt das AKH zu den größten Arbeitgebern in Viersen.

www.akh-viersen.de

St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln GmbH

Die St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln GmbH gehört zur St. Franziskus-Stiftung Münster, der größten konfessionellen, nicht profitorientierten Krankenhausgruppe in Nordwestdeutschland. Das Krankenhaus verfügt über 144 Planbetten mit 300 Mitarbeitern. Gesellschafter der St. Irmgardis-Krankenhaus Viersen GmbH ist mit 51 Prozent die St. Franziskus-Stiftung Münster und mit 49 Prozent das Allgemeine Krankenhaus Viersen GmbH. Mit Sitz in Münster trägt die Stiftung Verantwortung für derzeit 15 Krankenhäuser sowie neun Behinderten- und Senioreneinrichtungen in den Ländern Nordrhein-Westfalen und Bremen. Darüber hinaus hält sie Beteiligungen unter anderem an ambulanten Rehabilitationszentren, Pflegediensten und Hospizen. 

www.st-irmgardis.de

Kooperation der gemeinsamen Kranken-/Kinderkrankenpflegeschulen der AKH-Viersen GmbH und der St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln GmbH an zurzeit zwei Standorten.

Gesamtschulleitung
Ilona Thelen
E-Mail: thelen@akh-viersen.de

Seniorenhaus St. Cornelius

In unmittelbarer Nähe zum St. Cornelius-Hospital liegt das gleichnamige Seniorenhaus St. Cornelius. Es umfasst ein Alten- und Pflegeheim mit 66 Einzelzimmern und 3 Doppelzimmern und vermietet 20 seniorengerechte Wohnungen.

www.seniorenhaus-viersen.de