Skip to main content

Notarielle Abwicklung für Grundstücksverkäufe am Butschenweg gestartet

Landschaftlich reizvolle Lage in der Niersaue: Baugebiet Butschenweg

Alles ist vorbereitet, sodass Verkäufe im Wohnbaugebiet Andreasstraße / Butschenweg ab sofort zügig abgewickelt werden können. Mit der Erschließung durch eine Baustraße und der Herstellung des Kanals war die Theo Lücker GmbH & Co. KG. aus Viersen im Herbst 2013 beauftragt worden

Der Butschenweg wurde bereits Ende 2012 als neues Baugebiet der Öffentlichkeit vorgestellt und in 2013 auf der Immobilienbörse der Stadt Viersen erfolgreich präsentiert. Vermarktet werden die Grundstücke von der Grundstücks-Marketing-Gesellschaft der Stadt Viersen mbH. Aktuell sind bereits 68 Grundstücke für Einfamilienhäuser in den geplanten fünf Bauabschnitten reserviert. Die Interessenten kommen im Wesentlichen aus Viersen, Mönchengladbach sowie aus Düsseldorf. Mit den Kaufvertragsabwicklungen wird nun begonnen. Am Butschenweg können die künftigen Grundstückseigentümer dank offener Bauvorgaben relativ frei über das Aussehen ihrer späteren Traumhäuser entscheiden.

Die letzten drei der noch nicht reservierten Flächen, der zur Zeit 71 ausgewiesenen Grundstücke, liegen im vierten und fünften Bauabschnitt des Baugebietes. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 400 – 1.200 Quadratmetern. Die Grundstückspreise liegen je nach Zuschnitt und Lage der Grundstücke zwischen 180 – 200 Euro pro Quadratmeter. Interessierte Bauherren können sich für weitere Informationen und Reservierungen direkt an die GMG wenden.

Das Baugebiet Butschenweg liegt nah am Süchtelner Zentrum, gleichzeitig sind die Anschlussstellen zur Autobahn 61, 52 und zur A44 in wenigen Minuten erreichbar. Die landschaftlich reizvolle Lage in der Niersaue, mit Grünflächen, die bis in das geplante Wohngebiet hineinlaufen, machen das Wohngebiet zu einem besonders attraktiven Standort, sowohl für Pendler als auch für Familien.