Skip to main content

Realschule Josefskirche kooperiert mit Haus Greefsgarten

Kooperation Schule – Wirtschaft

Bereits kurz nach dem die Tinte auf den Kooperationsverträgen des Sanitätshauses Lettermann und der Gießerei Dietermann getrocknet sind wurde nun schon die dritte Zusammenarbeit besiegelt: Die Realschule Josefskirche und das Haus Greefsgarten haben jetzt eine Vereinbarung unterschrieben. 

Die Realschule an der Josefskirche und das „Haus Greefsgarten“ sind nicht nur räumliche Nachbarn. Seit Jahren gibt es einen regen Austausch zwischen beiden Einrichtungen und vielerlei gemeinsame Aktivitäten. Am Dienstag, 14. März 2017, haben die Schule und das Seniorenzentrum ihre Zusammenarbeit nun schriftlich fixiert. Der Vertrag ist eine weitere Vereinbarung im Rahmen des Programms „Kooperation Schule-Wirtschaft“, welches die Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen ins Leben gerufen hat.

Spielen, singen und feiern – so wächst der Kontakt zwischen jungen und alten Menschen

Zu der Vereinbarung gehören Regeln über das Sozialpraktikum, dass das Haus Greefsgarten für Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen in unterschiedlichen Formen anbietet. Siebtklässler können unter Anleitung der Sozialen Betreuung des Seniorenzentrums die monatlichen Spielenachmittage begleiten. Ziel beider Angebote ist es, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, ehrenamtliches Engagement kennenzulernen und sich außerhalb der Schule in den Bereichen Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit zu üben. Hinzu kommt die Gelegenheit, Kommunikation und Kooperation mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Senioreneinrichtung zu lernen. Gleiches gilt für die Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst und der Pflege im Haus Greefsgarten. Hier sammeln die Schülerinnen und Schüler weitere Erfahrungen im außerschulischen Umfeld. Zu den weiteren Elementen der Kooperation gehören das „Singen am Dienstagvormittag“ in der Vorweihnachtszeit, die gegenseitigen Besuche bei Festen und Feiern und eine abgestimmte Jahresplanung des Miteinanders.

Begleitet wurde die Unter­zeichnung von einer kleinen Feierstunde, die die Schülerinnen und Schüler für die Bewoh­nerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums gestalteten. Nach dem gemeinsamen Singen zweier Lieder und kurzen Ansprachen sorgte die Hauswirtschaftsklasse der Realschule mit selbstgebackenen Waffeln dafür, dass der gemütliche Teil nicht zu kurz kommt.