Skip to main content

Schnelles Internet durch Vectoring-Technik

Viersen geht auf die Überholspur

Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen problemlos gleichzeitig funktionieren. Außerdem bieten die neuen Anschlüsse einen deutlichen Vorteilen beim Heraufladen (Upload) von Dateien: Bis zu 40 MBit/s sind hier möglich. Das ist ein Mehrfaches von dem, was Kabelnetzanschlüsse in der Regel bieten. Mehr als 35.000 Haushalte in Viersen, Dülken und Süchteln können ab Mai 2016 vom Ausbau der Telekom profitieren.

„Die Ansprüche der Menschen an ihren Internetanschluss steigen stetig«, sagte Viersens Bürgermeister Günter Thönnessen bei der Präsentation des Telekom-Vorhabens: »Deshalb freuen wir uns, dass Viersen jetzt vom Ausbauprogramm der Telekom profitiert. So bleibt unsere Stadt als Wohn-und Arbeitsort attraktiv.”

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Viersen hat das schnelle Internet stets als wichtigen Standortfaktor begriffen und alle Ansätze für einen Ausbau unterstützt. Der jetzt beginnende Ausbau durch die Deutsche Telekom wird die Attraktivität der Stadt und ihrer Gewerbegebiete als zukunftsfähiger Standort stärken. Wer die Chancen des Internets nutzen und in die Digitalisierung seiner Geschäftsmodelle investieren will, ist auf einen leistungsfähigen Anschluss angewiesen.

Daniel Breuer, Kommunaler Ansprechpartner für den Breitbandausbau in der Region West bei der Deutschen Telekom, sagt: „Wir treiben die Ausbauarbeiten zügig voran. In Viersen werden rund 65 Kilometer Glasfaser neu verlegt und 141 neue Netzverteiler aufgebaut oder vorhandene gegen neue Verteiler ausgetauscht.” Da der Ausbau in überschaubaren Abschnitten vorangehe, werden sich die vorübergehenden Einschränkungen für die Kundinnen und Kunden in Grenzen halten.

Vectoring: Datenbooster fürs Kupferkabel

Die höheren Geschwindigkeiten im Netz werden durch den Einsatz der Vectoring-Technik möglich. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Das Kupfer führt vom Multifunktionsgehäuse, dem großen grauen Kasten am Straßenrand, in die Wohnung des Kunden.

Vectoring ist wie ein Datenbooster fürs Kupferkabel: Beim Herunterladen verdoppelt sich die Geschwindigkeit von 50 auf bis zu 100 MBit/s. Beim Heraufladen vervierfacht sich das Tempo sogar von 10 auf 40 MBit/s. Das beschleunigt den Austausch von Dokumenten, Fotos und Videos über das Internet.

Vom Breitbandausbau der Deutschen Telekom können Kunden anderer Anbieter ebenso profitieren. Diese Anbieter haben die Möglichkeit, entsprechende Leitungskapazitäten bei der Deutschen Telekom einzukaufen.

Vergleich der Geschwindigkeiten beim Heraufladen (Upload)

Wer den Inhalt einer CD mit seinen schönsten Urlaubsfotos mit seinen Freunden und Verwandten über das Internet teilen will, muss bei einem DSL-Anschluss mit 1 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit mehr als eineinhalb Stunden warten, bis der Upload abgeschlossen ist. Mit einem Vectoring-Anschluss dauert der ganze Vorgang keine zweieinhalb Minuten.

Der Geschwindigkeitsvorteil gilt natürlich auch für die geschäftliche Nutzung. So profitiert beispielsweise ein Architekturbüro, das Baupläne verschicken möchte, ebenso wie eine Spedition, die Geschäftsunterlagen auf den elektronischen Weg bringen will.

CD (700 Megabyte) DVD (4,37 Gigabyte)
DSL (1 Mbit/s) 1:37:52 Stunden 10:26:38 Stunden
Kabel (6 Mbit/s) 0:16:19 Stunden 1:44:26 Stunden
VDSL (10 Mbit/s) 0:09:47 Stunden 1:02:40 Stunden
Vectoring (40 Mbit/s) 0:02:27 Stunden 0:15:40 Stunden  

Ansprechpartner bei der Deutschen Telekom:
Corporate Communications
Andre Hofmann
Telefon 0228 181-4949
E-Mail: medien@telekom.de
Internet: www.telekom.com/medien

Ansprechpartner bei der Stadt Viersen:
Norbert Jansen
Fachbereich 70/I, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing
Bahnhofstraße 23--29, Zimmer 111, 41747 Viersen
Telefon: 02162 101-247
Telefax: 02162 101-105
E-Mail: norbert.jansen@viersen.de
Internet: www.viersen.de