Skip to main content

Viersen Burgfeld: Stadt lädt zur Bürgerwerkstatt am 10.11.2015 ein

Luftbild Planbereich

Im unmittelbaren Anschluss des Entwicklungsbereiches „Stadtpark Robend“ soll ein neues Wohnquartier für junge Familien, Senioren und Singles entstehen.

Die Stadt Viersen und die städtische Grundstücksmarketinggesellschaft planen, die in innerstädtischer Lage liegenden freien Flächen zwischen Grevenbroicher Straße, Gerberstraße, Kanalstraße und Alte Bruchstraße/Krefelder Straße für eine bauliche, an die aktuelle Nachfragesituation ausgerichtete Wohnnutzung zu entwickeln.

Für den Planbereich wurden bereits Ende der 1990er Jahre die grundsätzlichen planerischen Voraussetzungen für ein verdichtetes innerstädtisches Wohngebiet geschaffen. Da diese städtebaulichen Zielsetzungen zwischenzeitlich überholt sind und nicht mehr der aktuellen Wohnungsmarktnachfrage entsprechen, sollen die planerischen Zielsetzungen entsprechend angepasst werden.

Im Rahmen einer Bürgerwerkstatt lädt die Stadt am 10.11.2015, Beginn um 18.00 Uhr, alle interessierten Bürger dazu ein, sich an der Gestaltung des neuen Wohnquartiers zu beteiligen und dazu ihre Ideen für die künftige Entwicklung zu einem ganz frühen Zeitpunkt einzubringen.

Ziel der Planung ist es, ein breites Wohnungsspektrum für unterschiedliche Zielgruppen und deren Wohnbedürfnisse anzubieten. Aufgrund der aktuellen Nachfragesituation soll das neue Plankonzept eine Nutzungsmischung aus jungen Familien, der Generation 55+ und aus Singles in Form von Einzel- und Doppelhausbauweisen bzw. im Geschosswohnungsbau beinhalten. 

Das Plangebiet befindet sich am östlichen Rand in fußläufiger Lage zur Viersener Innenstadt mit ihren Infrastruktureinrichtungen, in der Nähe des Bahnhofs Viersen mit dem Anschluss an das ÖPNV-Netz sowie im Übergangsbereich zum freien Landschaftraum mit seinen vielfältigen Freizeitmöglichkeiten. Somit bestehen die besten Voraussetzungen für ein hochwertiges, interessantes Wohnquartier in günstiger Lage.

Im Rahmen der Bürgerwerkstatt sollen jetzt die ersten Konzeptideen vom Fachbereich Stadtentwicklung vorgestellt und diskutiert werden. Die aus der Bürgerschaft vorgebrachten Anregungen und Wünsche sollen im weiteren Planungsprozess berücksichtigt werden. Bis zum 1. Quartal des neuen Jahres soll das Plankonzept soweit ausgearbeitet sein, dass ein politischer Beschluss dazu gefasst werden kann.

Bürgerwerksatt

Die Veranstaltung am Dienstag, den 10. November 2015 beginnt um 18.00 Uhr in den Räumen der Feuerwehr Viersen, im Schulungsraum im 1. Obergeschoss (Zugang Gerberstraße, der Beschilderung folgen).

Parkplätze stehen in begrenztem Umfang auf dem Parkplatz der Feuerwehr (Zufahrt Kränkelsweg) zur Verfügung. Darüber hinaus bestehen im Verlauf des Straßenzuges Kränkelsweg weitere Parkplatzkapazitäten. Der Veranstaltungsort ist u.a. mit den Buslinien 083, 087 mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Zu weiteren Fragen sind die zuständigen Mitarbeiter des Fachbereiches Stadtentwicklung auch telefonisch unter den Rufnummern 101287 oder 101187 und per E-Mail: stadtplanung@viersen.de, zu erreichen.