Skip to main content

Viersener Mentoren und Schüler der Hauptschulen sehen „Momo“ im Schauspielhaus

Gelungener Ausflug in die Kultur

Im Rahmen des Mentorenprogramms „Sei dabei und schau nicht nur zu“ besuchten im Dezember 2013 22 Hauptschüler und Hauptschülerinnen gemeinsam mit ihren 16 ehrenamtlichen Mentoren eine Aufführung des Düsseldorfer Schauspielhauses.

Initiiert wurde das Programm in Viersen erst vor knapp drei Monaten von Melanie Bollien-Jung, einer Jungunternehmerin, die mit ihrer Firma Impetus Coaching in 2013 als Mieterin in das Viersener Gewächshaus gezogen war.

Am achten Dezember vergangenen Jahres war es soweit. 22 Schülerinnen und Schüler der Hauptschulen aus Viersen konnten mit 16 Mentoren, darunter als Unterstützerin Frau Diana Rath von Rath Busreisen, gemeinsam die Aufführung des Theaterstückes Momo im Schauspielhaus Düsseldorf besuchen. Als erstes gemeinsames Erlebnis sollte dieser Besuch des Düsseldorfer Theaters als Auftaktveranstaltung vor allem die positive Grundlage schaffen, um bei den Schülern Interesse und Vertrauen in weitere Aktionen kultureller Art zu wecken. Möglich gemacht hatte den Theaterbesuch der Lion Clubs Nettetal mit einer großzügigen Spende.

Unter dem Motto „Sei dabei und schau nicht nur zu“ unterstützt das Programm seit Ende vergangenen Jahres mit ehrenamtlichen Mentoren Viersener Hauptschüler auf ihrem Lebensweg. Dazu zählt auch die Förderung von kulturellem Interesse, Kommunikationsfähigkeiten und eigener Wahrnehmung. In der Betreuung durch die ehrenamtlichen Mentoren entwickeln sich für die Schüler neue soziale Kontakte und Perspektiven. Als Mieterin von Büroräumen im Gewächshaus, einem Verein der Existenzgründern im Dienstleistungsbereich in Viersen günstige Bedingungen und Räumlichkeiten für die Startphase anbietet, stellt Initiatorin Melanie Bollien-Jung neben Zeit auch ihre Räume für regelmäßige Treffen zur Verfügung. In den Seminarräumen des Gewächshauses können die Mentoren zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch zusammen kommen.

Wegbegleiter sein!

Das Mentorenprogramm läuft in Viersen gut an. Schon jetzt haben weitere Hauptschüler ihr Interesse an Unterstützung bekundet. Mentoren sind Menschen die mit Berufserfahrung und facettenreichen Interessen die Schüler unterstützen und beraten wollen. Sie helfen im Alltag, bei der Suche nach Information und auch bei der Beschaffung von Praktikums- oder Ausbildungsplätzen. Gemeinsames kochen oder zusammen Sport zu treiben sind weitere mögliche Aktivitäten. Ganz schnell entwickeln sich daraus regelmäßige Treffen. Auf diesen können dem sogenannten Mentee auch ganz nebenbei vielfältige Hinweise zu Lernmethoden oder rund um das Berufsleben gegeben werden. Interessant sind auch Hilfen zur Vorbereitung auf wichtige Telefonate und Gespräche. Geduld ist dabei als Erstes gefragt, betont Melanie Bollien-Jung. Manchmal fehlen den Jugendlichen einfache Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit oder Verbindlichkeit, die dann noch zusätzlich geübt werden müssen.

Mentor werden?

Nach dem erfolgreichen Start an den Hauptschulen in Süchteln und Dülken werden nun weitere ehrenamtliche Mentoren für die interessierten Schüler in Viersen und für den Start des Programmes an den Hauptschulen in Kaldenkirchen und Lobberich gesucht. Für das gesamte Programm werden auch noch Kooperationspartner als Unterstützer gesucht.

Kontakt:

Melanie Bollien-Jung
Am alten Gymnasium 6
41747 Viersen
Telefon: 02162/8905818
Mobil: 0172 5747983
info@impetus-coaching.de
www.impetus-coaching.de/mentorenprogramm