Skip to main content

Wohnen im Burg-Quartier

Eine architektonisch aufeinander abgestimmte Lösung trägt dem Quartiersgedanke Rechnung.

Burg-Quartier heißt das neue Wohnviertel, dass seine Premiere auf der Immobilienmesse der Stadt Viersen hatte. Es bietet Platz für acht Doppelhaushälften und zehn Eigentumswohnungen. Das geplante Viertel liegt mitten in dem bereits voll erschlossenen Wohngebiet „Auf dem Burgacker“ in Viersen Dülken und wird die letzte noch freie Fläche im Bauabschnitt zwei füllen.

Im Gegensatz zu der sonst in dem Baugebiet üblichen reinen Grundstücksvermarktung sind die Flächen im Burg-Quartier bereits vom Architekten Norbert Rennen aus Willich mit Eigentumswohnungen und Doppelhaushälften überplant. „Wir wollten auf der Dreiecksfläche das Optimum zwischen Flächennutzung und Wohnkomfort erreichen und mit dem Angebot von barrierefreien Eigentumswohnungen auch die Zielgruppe 50+ ansprechen“, erläutert Wolfgang Kraus, Ansprechpartner bei der GMG die Strategie, welche hinter der Entwicklung des Burg-Quartiers steht. „Durch die dreieckige Grundstückssituation wird ein privater Innenraum geschaffen, der den späteren Nutzern zum kommunikativen Miteinander zur Verfügung steht. Ein innerer Erschießungsweg sorgt dafür, dass die Gärten am hinteren Ende nicht aneinander angrenzen und so dennoch ausreichend Privatatmosphäre herrscht. Die äußere Begrenzung durch die Bebauung gibt markant die Eckepunkte des Quartiers wieder“, ergänzt Architekt Norbert Rennen.

Für die acht Doppelhaushälften liegen die Grundstücksgrößen zwischen 217 bis 256 Quadratmetern, die reine Wohnfläche beträgt maximal 137 Quadratmeter. Alle Haushälften besitzen eine eigene Garage und gruppieren sich um eine attraktive innenhofartige Grünfläche des Quartiers. Die zehn Eigentumswohnungen, in Größen zwischen 70 und 103 Quadratmeter sind in dem geplanten dreistöckigen Gebäude über einen Aufzug zu erreichen. Die Ausstattung, so Rennen, wird hochwertig und modern sein. Die Balkone sind zu den Sonnenseiten ausgerichtet. „Bei den nicht tragenden Wänden können die künftigen Besitzer noch Veränderungen einplanen. Wir werden Sonderwünsche berücksichtigen. Das gilt auch für die Doppelhaushälften“.

Mit dem neuen Burg-Quartier besteht erstmals die Möglichkeit, eine Eigentumswohnung im Burgacker kaufen zu können. „Die Grundfläche bot sich hervorragend an, um mitten in diesem beliebten Baugebiet ein eigenes Quartier mit einem besonderen Flair zu schaffen“, beschreibt es nochmal Wolfgang Kraus. Auf der Immobilienbörse hat das neue Quartier bereits Aufmerksamkeit erregt. „Wir haben gemerkt, dass die Idee des Quartiers, für einige Menschen besonders reizvoll ist“. Interessenten können sich ab sofort bei der GMG melden.