Skip to main content

Zehn Jahre Gewächshaus

Die Startrampe für Jungunternehmer feiert Jubiläum

2007 zog das Gewächshaus an den jetzigen Standort in das „Alte Gymnasium“ um

Im Mai 2002 wurde das Gewächshaus von der Stadt Viersen eröffnet. Seit 2004 hat der Förderverein die Trägerschaft über­nommen. Die Bilanz des Vereinsvorsitzenden Paul Mackes ist positiv: „Nach zehn Jahren hat sich das Gewächs­haus fest in der Wirtschaftsstruktur der Stadt Viersen verankert. Nicht nur durch erfolgreiche Jungunternehmen, die sich nach ihrem Auszug in Viersen niedergelassen haben, sondern auch durch die aktiven Mitglieder des Fördervereins. Sie unterstützen den Nachwuchs mit ihrem Fachwissen und über ihre Beiträge indirekt auch finanziell, indem sie es ermög­lichen, dass der Verein vergünstigte Büroeinheiten im Gewächs­haus anbieten kann.“ Der Verein organisiert zusammen mit der Wirtschafts­förderung der Stadt Viersen auch die Veranstaltungsreihe Infoticker. In individuellen Vorträgen wird praktisches Wissen an die angehenden Unternehmen vermittelt.

Die Vereinsmitglieder spiegeln das breite Spektrum der Wirt­schaft in Viersen gut wieder: Von A wie Accente Einrich­tungs­gesellschaft, über den Lehmspezialisten Claytec, IF Publi­cation Service Digitale Medien, Moos &Butzen, dem Rahserhof, dem Stadtspiegel bis hin zur Walter Schmitz GmbH sind viele bekannte Viersener Unternehmen dabei. Dazu sind mit der Stadt selbst, der IHK, der Viersener Aktien-Baugesell­schaft AG und der niederrheinischen Kreishandwerkerschaft auch öffent­liche Institutionen breit vertreten. Sie alle wollen dem Nach­wuchs einen guten Nährboden für gesundes Wachstum bereiten.

Auch für Markus Drabben von der Württembergischen Ver­sicherung, dem jüngst beigetretenem Mitglied, eine wichtige Motivation: „Ich möchte, das sich Viersen wirtschaftlich gut entwickelt. Dazu gehört auch die Unterstützung von Start-ups. Die Mitgliedschaft im Gewächshaus ist außerdem eine Win-Win Situation. Verhelfe ich den Gründern zu einem gelungenen Start, besteht die Aussicht, dass sie später als gewachsene Firmen auch meine Dienste in Anspruch nehmen.“

14 Gewächshauspflanzen haben in den vergangenen Jahren den Sprung aus der geschützten Atmosphäre in die freie Wildbahn gewagt.

Eine davon ist Sabiner Havers von Freiraum Mediendesign. Sie war im Jahr 2002 eine der ersten Gründerinnen, die ein Büro, damals noch am alten Standort, „Am Schluff“, im Gewächshaus bezogen hatte. Erst 2007 zog die Nachwuchs­schmiede in das „ Alte Gymnasium“  um. „Gemeinsamer Nutzen und niedrige Kosten, das ermöglichte mir gerade am Anfang auch magere Zeiten zu überstehen. Ich hatte Zeit, eine für mich passende Form der Selbstständigkeit zu finden“, so Havers heute. Die Gewächs­haus-Idee, mit mehreren Selbstständigen günstig und kooperativ unter einem Dach zu arbeiten, gefiel ihr so gut, dass sie diese auch nach ihrem Auszug beibehielt. Mit der Firma signion GmbH mietete sie 2004 neben eigenen Büros auch gemein­same Räume für Schulungen, Kundengespräche und Kunstausstellungen auf dem Portiunkulaweg in Viersen an.

Paul Mackes freut sich, anlässlich der Feier viele der Ehemaligen wieder zu sehen und wünscht sich zum Jubiläum: „Ein schönes Fest, mutige Gründer und natürlich Unternehmen, die Mitglieder werden wollen. 50 wäre doch für dieses Jahr eine weitere schöne runde Zahl!“

GEWAECHSHAUS