GMG lädt zum Burgfeld-Nachbarschaftstreffen ein

Burgfeld: Mit Zuversicht ins eigene Heim

GMG lädt zum Nachbarschaftstreffen in die Bibliothek ein

„Das Warten hat sich gelohnt, die GMG hat wirklich alles für uns getan.“ Helal Islam strahlt, während sie im Saal der Viersener Stadtbibliothek an einer Tasse Kaffee nippt. Um die 40-Jährige herum sitzen am Tisch ihre vier Kinder Danyal, Sidar, Ari und Robin sowie ihr Ehemann Mehvan Qasim. Und rund 25 weitere Familien, die alle im Neubaugebiet „Burgfeld“ entweder schon eingezogen sind oder demnächst einziehen werden.

Die GMG Viersen hat die Nachbarschaft dieses innerstädtischen Quartiers zum zweiten Mal binnen acht Monaten eingeladen. Einen ganzen Nachmittag bis in den Abend hinein lernen sich die Burgfeld’ler kennen, genießen die Atmosphäre in der weitläufigen Bücherei über vier Etagen, kosten von Kuchen und Fingerfood und lassen den Tag bei herrlichem Wetter auf der Dachterrasse mit prächtigem Blick über Viersen ausklingen. Das Programm aus Kultur und Kulinarik kommt bestens an, wobei die Spiele-Ecke für die Kleinen und die Dachterrasse für die Eltern die Magneten sind.

GMG-Geschäftsführer bedankt sich für das Vertrauen

„Es geht voran mit dem letzten Bauabschnitt“, sagt Sebastian Künzl bei der Begrüßung der rund 80 Besucherinnen und Besucher. Der Geschäftsführer der Grundstücks-Marketing-Gesellschaft der Stadt Viersen mbH bedankt sich bei den Gästen für das Vertrauen, dass sie über die GMG zu ihrem neuen Eigenheim in bester innerstädtischer Lage gekommen sind. „Das Projekt Burgfeld ist sicherlich eine Erfolgsstory, die jetzt ihr letztes Kapitel schreibt“, sagt der Stadtplaner, der die Erschließung weiterer Baugebiete in Viersen sowohl im Wohnbau als auch im Gewerblichen ankündigt.

Der neue GMG-Chef, der Anfang des Jahres seine Tätigkeit in Viersen angetreten hat, nutzt das Nachbarschaftstreffen, mit den Familien ins Gespräch zu kommen und nachzuhorchen, wo es noch Hilfebedarf gibt. Die beiden Vertriebsmitarbeiter Christoph Hillenkamp und Wolfgang Kraus sowie Kundenbetreuerin Daniela Mischel unterstützen ihn dabei.

Helal Islam sucht schnell den Kontakt zu Wolfgang Kraus, der für die aus dem Irak stammende Familie der Möglichmacher war, dass es mit dem freistehenden Architektenhaus auf einem 437m² großen Grundstück geklappt hat und die Familie jetzt seit exakt einem Jahr im Burgfeld lebt. „Von der Mietwohnung bis ins Eigenheim war es kein leichter Weg, aber dank der professionellen Unterstützung haben wir es geschafft“, sagt Mehvan Qasim.

Der 37-Jährige stammt wie seine Frau aus dem Nord-Irak, und zwar aus der kurdischen Stadt Duhok. In einem Süchtelner Unternehmen arbeitet Mahvan Qasim als Drahtseil-Spleißer. Auch ihre Eltern konnten in unmittelbarer Nähe ein Haus übernehmen.

Helal Islam (rechts) mit ihrem Mann Mehvan Qasim und den Söhnen (von links) Danyal, Sidar, Ari und Robin.
Sie wohnen seit einem Jahr im Burgfeld: Helal Islam (rechts) mit ihrem Mann Mehvan Qasim und den Söhnen (von links) Danyal, Sidar, Ari und Robin.
Sie ziehen im Frühjahr 2025 ins Burgfeld: Angelika und Martin Jedrychowski mit ihrer acht Monate alten Toch-ter Melina.
Sie ziehen im Frühjahr 2025 ins Burgfeld: Angelika und Martin Jedrychowski mit ihrer acht Monate alten Tochter Melina.

Sicher und geschützt wohnen

Die Nähe zur Familie tut auch den vier Söhnen im Alter zwischen 5 und 13 Jahren gut. „Nach der Schule spielen sie viel Fußball auf der Straße, alles ist sicher und geschützt“, meint Mehvan Qasim. Robin, der älteste Sohn, lacht beim Thema Fußball. Der Siebtklässler des Erasmus-Gymnasiums weiß noch nicht so recht, was er beruflich einmal werden will – Ingenieur oder Arzt sind zunächst erste Wahl.

Noch ganz andere Themen mit ihrem Nachwuchs bewegen Martin und Angelika Jedrychowski. Die 30-jährige Leverkusenerin hat vor acht Monaten ihre Tochter Melina zur Welt gebracht. Die Familie, die noch in Krefeld lebt, wird im April 2025 ins Viersener Burgfeld ziehen. Das freistehende Haus mit zwei Garagen, das zurzeit gebaut wird, bietet mit 130m² Wohnfläche doppelt so viel Platz an wie ihre momentane Eigentumswohnung. „Ich bin Elektro-Ingenieur und kann im neuen Heim vieles in der technischen Installation übernehmen“, sagt Martin Jedrychowski. Der 41-Jährige arbeitet im Gebäudemanagement einer Düsseldorfer Bank, während seine Ehefrau Krankenschwester ist.

Auf Viersen freuen sich alle Familien – auch wegen der vielfältigen Bildungsangebote, die heute in der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek von der Leiterin Christiane Wetter und ihrer Stellvertreterin Uta Krüger vermittelt werden. Als i-Tüpfelchen eines gelungenen Frühsommerabends bekommt jede Familie einen Gutschein für ein halbes Jahr seitens der Stadtbücherei spendiert. „So können die Neu-Viersener alle Abteilungen unseres Hauses auszuprobieren“, berichtet Christiane Wetter. Nach dem halben Jahr können die Familien den Gutschein auf eigene Kosten entsprechend der Interessen verlängern.

Titelbild: Das Team aus GMG und Stadtbibliothek begrüßt die Nachbarschaft Burgfeld im Veranstaltungssaal (von links): Bibliotheks-Leiterin Christiane Wetter, ihre Stellvertreterin Uta Krüger, Daniela Mischel, Sebastian Künzl, Wolfgang Kraus und Christoph Hillenkamp (alle GMG).
Fotos: Axel Küppers

Die Burgfeld-Nachbarschaft fühlt sich wohl in der Al-bert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek: Während die Kinder sich in der Spiele- und Bastel-Ecke vergnügen ...
Die Burgfeld-Nachbarschaft fühlt sich wohl in der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek: Während die Kinder sich in der Spiele- und Bastel-Ecke vergnügen ...
… genießen die Eltern das Sommerflair auf der Dach-terrasse und führen auch das eine oder andere Fach-gespräch.
… genießen die Eltern das Sommerflair auf der Dachterrasse und führen auch das eine oder andere Fachgespräch.
Teilen Sie die Neuigkeit:

Ähnliche Beiträge

Nachbarschaftskaffee

Wohnpark an den Höhen: Kaffee & Klatsch

Einen himmlischen Höhepunkt gab es nun für die Bauherrenschaft des „Wohnparks an den Höhen“ in Süchteln: den Nachbarschaftskaffee, zu dem die GMG (Grundstücks-Marketing-Gesellschaft der Stadt Viersen mbH) am 8. November in das „Höhen Hotel“ in Viersen-Süchteln eingeladen hatte.

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Aktivieren Sie das Feature in den Accessibility-Einstellungen unten links. Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

GMG Text to Speech

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!