Zum Hauptinhalt springen

Wohnpark an den Höhen: Kaffee & Klatsch

Nachbarschaftskaffee im „Höhen Hotel“ in Süchteln

Einen himmlischen Höhepunkt gab es nun für die Bauherrenschaft des „Wohnparks an den Höhen“ in Süchteln: den Nachbarschaftskaffee, zu dem die GMG (Grundstücks-Marketing-Gesellschaft der Stadt Viersen mbH) am 8. November in das „Höhen Hotel“ in Viersen-Süchteln eingeladen hatte. Die Resonanz war riesig – alle Bauherren, die bisher im Wohnpark gekauft und beurkundet hatten, waren gekommen. Es war nicht die erste Veranstaltung dieser Art, seit die GMG den Kaffeeklatsch für neue Nachbarschaften ins Leben gerufen hat. Kaffeekränzchen oder Straßenfeste – Begegnung, Verbindungen und Freundschaften sind auf diese Weise nun schon in manchem neuen Wohngebiet entstanden.

GMG-Botschaft: Willkommen zu Hause!

Insgesamt 40 Personen einschließlich 10 Kindern waren mit Begeisterung der Einladung gefolgt und wurden herzlich empfangen von einem GMG-Team aus 6 Mitarbeitern. Während die Kinder sogleich einen extra für sie vorbereiteten Raum mit spannendem Spielzeug für sich erobern konnten, gab’s für die erwachsene Nachbarschaft zum Auftakt erst einmal ein Gläschen Sekt zum „Aufwärmen“ für einen lockeren Austausch. Doch bereits die wunderschön gestaltete Atmosphäre im gemütlichen Hotel-Restaurant mit freundlichem Blumenschmuck auf den Tischen und einem liebevollen „Willkommen-Zuhause-Gruß“ auf jedem Gedeck transportierte eine wichtige Botschaft der GMG: nicht nur Grundstücke vermarkten, sondern Zuhause schaffen – das ist das oberste Ziel.

Munteres Gedanken- und Plätzetauschen

GMG-Geschäftsführer Jens Düwel begrüßte im Namen des GMG-Teams die Bauherren-Runde. Dabei ermunterte er noch mal ganz explizit dazu, den Kaffee und Kuchen nicht nur auf dem eigenen Platz zu genießen, sondern auch den Mut zum Platzwechsel zu haben. Dies sei der beste Weg, sich gegenseitig kennenzulernen und tolle Gespräche zu führen. Der Appell schien zu wirken – lebhaft und fröhlich mischten sich mitteilungsfreudig Menschen im Raum und tauschten sowohl Gedanken als auch Plätze.

Ein Wohngebiet für alle Generationen

„Neben den 14 Baugrundstücken haben wir im Baugebiet „Wohnpark an den Höhen“ auch noch 4 Punkthäuser mit Wohnungen zur Miete und zum Eigentumserwerb“, so Jens Düwel über das schöne neue Gebiet mit erhaltenem alten Baumbestand und Wohnlösungen für sämtliche Lebensentwürfe und alle Generationen, „manche der Besucher des Kaffeenachmittags haben inzwischen auch schon mit dem Bau begonnen.“ Nicht nur die Ansprache jeden Alters und jeder Lebenssituation ist ein besonderes Merkmal des Wohnparks, sondern auch die fantastische Lage am weiträumigen Freizeit- und Naherholungsgebiet „Süchtelner Höhen“.

Brücken bauen mit gemeinsamen Zäunen

Ganze vier Stunden wurden intensiv für gelungene Gespräche und das Knüpfen neuer Verbindungen genutzt. Eine von der GMG im Vorfeld schon vorbereitete Kontaktliste mit allen bereits vorhandenen neuen Anwohnern bzw. Bauherren bekam jeder zur Vereinfachung der weiteren Kontaktpflege mit auf den Heimweg. Doch vorher gab’s noch einen kleinen Abschluss-Snack: eine köstliche Quiche Lorraine füllte noch mal die Energiereserven für ein paar letzte Gespräche, bei denen beispielsweise auch bereits Gedanken zu den zukünftigen Gartengestaltungen getauscht wurden. Das Gemeinsame stand dabei immer im Vordergrund. Gemeinsam gestalten, planen und leben, für eine Nachbarschaft, in der nach einer so gelungenen Veranstaltung sowohl der eigene private Raum als auch das Miteinander mit Sicherheit gleichermaßen großgeschrieben werden.

Vielen herzlichen Dank nochmal an alle Anwesenden, die diese tolle Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.