Sozial aufgeblüht

Sozial aufgeblüht

Die Wiese an der Goetersstraße hinter dem Stadthaus wird ab heute, Dienstag, 11. April 2017, 12 Uhr, von 1500 „Bunten Menschen“ bevölkert sein. Die bekannten Figuren stehen dort aber nicht zur Dekoration, sondern um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Denn sie sollen gepflückt werden.
Dazu wird am Dienstag bis 17 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag jeweils von 8 bis 17 Uhr eine Spendenbox auf der Wiese zu finden sein. Wer sich einen Bunten Menschen pflückt, kann dort einen Geldbetrag hinterlassen. Wie hoch dieser ist, bleibt jedem und jeder selbst überlassen. Als kleiner Fingerzeig dient ein Banner, auf dem die Initiatoren darauf hinweisen, dass ein Bunter Mensch in der Herstellung etwa drei Euro kostet. Die Chance zum Pflücken besteht zu den angegebenen Zeiten, längstens aber bis alle Bunten Menschen ein neues Zuhause gefunden haben. Über Nacht und ab Donnerstagabend werden sowohl die Figuren als auch die Spendenbox sicher verwahrt.

Bunte Menschen für das Wohl von Kindern in Viersen

Beteiligt an der Aktion „Bunte Menschen zum Selbstpflücken“ sind neben dem Unternehmen „Bunte Menschen“, dass erst jüngst bei einem Unternehmertreffen der Stadt Viersen von der Wirtschaftsförderung vorgestellt wurde sowie die Stadt Viersen und die NEW als Unterstützer. Die gesammelten Spenden gehen an den Kinderschutzbund Viersen. Dieser wird das Geld für seinen Notfallfonds verwenden.

Teilen Sie die Neuigkeit:

Ähnliche Beiträge

Mentoring „High Potentials Crossing Borders“

Mentoring „High Potentials Crossing Borders“

Über den Tellerrand schauen – das ist meistens nicht verkehrt. Der Tellerrand ist in diesem Fall die nahegelegene Grenze zu unseren niederländischen Nachbarn. Das anvisierte Ziel: die grenzüberschreitende Förderung talentierter Studenten der deutsch-niederländischen Grenzregion unter Einbezug jeweiliger regionaler Unternehmen als Mentoren.

Weiterlesen »
Breitbandausbau: Markterkundung gestartet

Breitbandausbau: Markterkundung gestartet

Ein flächendeckend leistungsstarkes Netz im gesamten Kreisgebiet Viersen – dieses Ziel will der Kreis Viersen in den nächsten drei Jahren erreichen. Dazu startete nun für die Gemeinde Grefrath sowie die Städte Kempen, Nettetal, Viersen und Willich eine Markterkundung zur Breitbandversorgung.

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Aktivieren Sie das Feature in den Accessibility-Einstellungen unten links. Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

GMG Text to Speech

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!