Flächenrecycling

Flächenrecycling

Nachhaltige Nutzung von brachliegenden Flächen

Das Flächenrecycling nimmt in der modernen Stadtplanung und Immobilienentwicklung einen hohen Stellenwert ein. Mit Flächenrecycling ist die Wiederverwendung von Brachflächen und Industriegebieten für neue Zwecke gemeint, um vorhandene Ressourcen effizient zu nutzen und Nachhaltigkeit zu fördern, indem grüne Wiesen geschont werden. In diesem Blogartikel stellen wir Ihnen das Konzept des Flächenrecyclings vor und beleuchten, wie es zur Entwicklung lebendiger und nachhaltiger Gemeinschaften beitragen kann. Viel Freude beim Informieren!

Umwandlung von Brachflächen durch Flächenrecycling

Eine der Hauptaufgaben des Flächenrecyclings ist die Umwandlung von Brachflächen in nutzbare und attraktive Areale. Das kann beispielsweise durch die Sanierung von Altlasten, die Revitalisierung von Industriegebieten oder die Neugestaltung von ungenutzten Flächen geschehen. Indem verlassene oder untergenutzte Flächen einer neuen Bestimmung zugeführt werden, können Städte und Gemeinden wertvolle Ressourcen sparen und gleichzeitig das städtische Wachstum lenken.

Brachflächen werden in drei Typen eingeteilt. Typ A sind die “Selbstläufer”, also Standorte mit einem deutlich höheren Ertrag als Kosten der Baureifmachung. Sie sind besonders attraktiv für private Investitionen. Typ B sind “Flächen mit Entwicklungspotenzial”, also Standorte, bei denen bestimmte Maßnahmen nötig sind, um Risiken zu mindern und den Prozess zu beschleunigen. Typ C sind sogenannte “Reserveflächen”, also Standorte, bei denen der zu erwartende Ertrag deutlich unter den Kosten der Baureifmachung liegt und nur mit erheblichen öffentlichen Subventionen entwickelt werden können. Diverse Managementstrategien richten sich nach dieser Klassifizierung. Durch gezielte Kooperationen können rechtliche und finanzielle Risiken minimiert werden, um Brachflächen für das Flächenrecycling zu nutzen.

Integration von Nachhaltigkeitskonzepten

Beim Flächenrecycling ist es wichtig, Nachhaltigkeitskonzepte zu integrieren, um langfristige Umwelt- und soziale Vorteile zu gewährleisten. Beispiele sind die Schaffung von Grünflächen und öffentlichen Parks, die Förderung von Fahrradwegen und öffentlichen Verkehrsmitteln oder die Implementierung energieeffizienter Gebäude und Infrastrukturen. Durch die Integration von Nachhaltigkeitsprinzipien in die Planung und Gestaltung von recycelten Flächen können Städte und Gemeinden lebendige und lebenswerte Umgebungen schaffen, die den Bedürfnissen der Bewohner gerecht werden.

 

Flächenrecycling ist eine wichtige Strategie zur nachhaltigen Entwicklung von Städten und Gemeinden. Die Neubelebung von verlassenen oder brachliegenden Flächen ermöglicht es, wertvolle Ressourcen einzusparen und das städtische Wachstum gezielt zu lenken. Durch die Integration von Nachhaltigkeitskonzepten können lebenswerte Umgebungen geschaffen werden, die den Bedürfnissen der Bewohner gerecht werden und gleichzeitig die Umwelt schützen. Flächenrecycling ist somit ein wichtiger Baustein auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft.

 

Herzliche Grüße aus Viersen

 

Ihre Daniela Mischel

 

 

 

Quellen: Umweltbundesamt, LFU Bayern, Umwelt.NRW

 

Teilen Sie die Neuigkeit:

Ähnliche Beiträge

Plusenergiehaus kaufen oder bauen

Plusenergiehaus

Ein Gebäude, das mehr Energie erzeugt als es verbraucht Das Plusenergiehaus gilt als die nachhaltige Lösung für die Energiewende und als das Haus der Zukunft.

Weiterlesen »
Lüftungssysteme für gesundes Raumklima

Gesundes Raumklima

Dank spezieller Lüftungssysteme zu einer gesunden Raumluft Die Luft, die wir atmen, ist unser Lebenselixier. Ohne Luft und Sauerstoff kann der Mensch nur wenige Minuten

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

GMG Text to Speech

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!