Fertighaus oder konventioneller Hausbau

Konventioneller Hausbau oder Fertighaus

Eine wertfreie Gegenüberstellung

Beim Hausbau stellt sich die Frage nach der Bauweise. Konventioneller Hausbau in Form des Massivhauses oder Fertighaus? Beide Bauweisen haben Vor- und Nachteile. Wir haben für Sie wichtige Entscheidungskriterien in diesem Blogbeitrag zusammengefasst. Viel Freude beim Informieren!

Konventioneller Hausbau und Fertighäuser: Die Unterschiede

Beim konventionellen Hausbau wird das Haus direkt auf dem Grundstück aus Baustoffen wie Holz, Stahl oder Beton gebaut. Die Gestaltung ist sehr flexibel und es kann auf viele Wünsche der Bauherrinnen und Bauherren eingegangen werden. Der konventionelle Hausbau kann jedoch teuer sein und viel Zeit in Anspruch nehmen.

Fertighäuser werden in einer Fabrik vorgefertigt und anschließend als komplette Elemente zur Baustelle transportiert und dort zu einem Haus zusammengefügt. In der Regel sind Fertighäuser schneller gebaut und günstiger als konventionelle Häuser. Sie bieten jedoch oft auch weniger Gestaltungsfreiheit. Auf Wünsche der Bauherrinnen und Bauherren kann bei dieser Bauweise nur bedingt eingegangen werden.

Vor- und Nachteile des konventionellen Hausbaus

Die Vorteile einer konventionellen Bauweise beim Hausbau liegen in einer größeren Flexibilität bei der Planung und Gestaltung, einer individuelleren Ausstattung, einer höheren Wertstabilität und der Möglichkeit der Eigenleistung. Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie beim konventionellen Hausbau bares Geld sparen und einige Tätigkeiten selbst durchführen. Wünsche lassen sich individuell in die Planung und Gestaltung des Hauses integrieren und konventionell gebaute Häuser können wertstabiler sein als Fertighäuser. Heute gibt es jedoch auch Fertighäuser, die eine sehr gute Wertstabilität aufweisen.

Nachteile eines konventionellen Hausbaus liegen in einer längeren Bauzeit, höheren Baukosten und einem möglicherweise höheren Energiebedarf. Die Bauzeit ist länger, da die Baustoffe vor Ort zugeschnitten und zusammengebaut werden müssen. Die Fertigstellung des Hauses kann sich somit um Monate oder sogar Jahre verzögern. Der Prozess des Hausbaus ist in der Regel aufwändiger und es werden mehr Arbeitskräfte und Materialien nötig, sodass die Kosten steigen. Zudem sind konventionelle Häuser zum Teil weniger energieeffizient als Fertighäuser. Das hängt jedoch stark von der Planung ab. Es gibt durchaus auch konventionell gebaute Häuser, die den Energiebedarf reduzieren.

Vor- und Nachteile des Fertighauses

Die Vorteile eines Fertighauses liegen in einer kürzeren Bauzeit, meist günstigeren Anschaffungskosten, einem hohen Vorfertigungsgrad und einer guten Energieeffizienz durch die moderne Bauweise. Der wohl größte Vorteil des Fertighauses ist die kürzere Bauzeit. Da die einzelnen Bauelemente in einer Fabrik vorgefertigt werden und auf der Baustelle nur noch zusammengesetzt werden müssen, kann die Fertigstellung des Hauses in der Regel schneller erfolgen als bei der konventionellen Bauweise. Zudem sind Fertighäuser in der Anschaffung oft deutlich günstiger. Sie werden in großen Stückzahlen hergestellt und dadurch effizienter produziert. Durch den hohen Vorfertigungsgrad kann zudem die Qualität der Bauarbeiten verbessert werden. Fertighäuser werden oft mit energieeffizienten Technologien und Materialien gebaut. Daraus ergibt sich ein weiterer Vorteil: die Energieeffizienz durch die moderne Bauweise.

Fertighäuser haben jedoch auch Nachteile. Diese liegen in eingeschränkten individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, einer begrenzten Flexibilität bei der Grundrissgestaltung und möglicherweise einer niedrigeren Wertstabilität. Es kann zu einer begrenzten Gestaltungsfreiheit und Flexibilität bei der Grundrissgestaltung kommen, da Fertighäuser oft auf vorgefertigte Designs beschränkt sind. Individuelle Wünsche und Bedürfnisse können nicht immer berücksichtigt werden. Zudem ist die Wertstabilität im Vergleich zu konventionell gebauten Häusern teilweise niedriger, kann jedoch durch die Wahl eines hochwertigen und langlebigen Fertighauses vermieden werden.

 

Konventioneller Hausbau oder Fertighaus? Beide Bauweisen haben Vor- und Nachteile. Welche Bauweise die richtige Wahl ist, hängt von den beschriebenen Faktoren ab.

 

Herzliche Grüße aus Viersen

 

Ihre Daniela Mischel

 

 

Quellen: Family Home Verlag, R+V Versicherung, Dr. Klein

 

Teilen Sie die Neuigkeit:

Ähnliche Beiträge

Schimmelbildung vermeiden

Schimmelbildung vermeiden

Gesundheitsrisiko minimieren Die besten Voraussetzungen für Schimmelbildung sind Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius, Feuchtigkeit und organische Materialien, die als Nährstoffe dienen. Damit ist

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

GMG Text to Speech

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!