Straßenaufbau

Straßenaufbau

Der Querschnitt einer Straße

Der Aufbau einer Straße ist komplex und umfasst mehrere Schichten, um eine langlebige und sichere Fahrbahn zu gewährleisten. In diesem Blogbeitrag werfen wir einen detaillierten Blick auf den Straßenaufbau und zeigen Ihnen, aus wie vielen verschiedenen Schichten eine Straße besteht. Viel Freude beim Informieren!

Die Schichten einer Straße

Der Straßenaufbau besteht aus mehreren Schichten, um die Stabilität und Haltbarkeit der Fahrbahn zu gewährleisten. Diese Schichten umfassen in der Regel:

  1. Oberbau

Der Oberbau bildet die oberste Schicht der Straße und besteht aus zwei Hauptbestandteilen:

Deckschicht: Diese Schicht besteht je nach Anforderungen an die Eigenschaften und die Belastung der Fahrbahn aus Asphalt- oder Betonmischgütern und bildet die eigentliche Fahrbahndecke. Sie muss besonders widerstandsfähig gegen Verkehrsbelastungen und Witterungseinflüsse sein und besteht meisten aus zwei Schichten, einer Deck- und einer darunter liegenden Binderschicht.

Tragschicht: Unter der Deckschicht bzw. der Fahrbahndecke befinden sich die Tragschichten, die in unterschiedlichen Dicken und Schichtanzahlen angelegt werden können. Sie bestehen entweder aus gebundenen Materialien wie Asphalt, hydraulisch gebundenen Stoffen oder aus ungebundenen Materialien wie Schotter, Kies oder Sandgemischen in unterschiedlich großen Gesteinskörnungen. Die Tragschichten sorgen für eine gute Verteilung der Lasten und erhöhen die Stabilität der Straße.

Die Dicke des Oberbaus variiert je nach Straße und hängt stark von der Verkehrsbelastung ab. Auf Autobahnen kann die Gesamtdicke der Schichten bis zu 90 cm betragen, während kleine Straßen im ländlichen Raum oft weniger als die Hälfte dieser Dicke aufweisen.

  1. Unterbau

Der Unterbau liegt unter der Tragschicht. Hierbei handelt es sich um die unter dem Oberbau liegende Dammschüttung. Der Unterbau besteht aus einer oder mehreren Schichten, die die Lasten aus dem Oberbau gleichmäßig auf den Untergrund verteilen:

Frostschutzschicht: Diese Schicht schützt die Straße vor Frostschäden und besteht aus grobem, wasserableitendem Material.

Planum: Das Planum ist die unterste Schicht, die den Untergrund bildet und für eine stabile Basis sorgt. Es wird sorgfältig verdichtet, um eine gleichmäßige und feste Grundlage zu schaffen.

Der Untergrund ist Boden oder Fels, der sich untermittelbar unter dem Unterbau befindet.

Die erforderlichen Schichtaufbauten für Straßen sind in den „Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaus von Verkehrsflächen“ (RStO 12/24) festgelegt. Diese Richtlinien enthalten Vorgaben für die Schichtdicken basierend auf der Tragfähigkeit und Frostempfindlichkeit des Untergrunds sowie der geplanten Verkehrsbelastung. Zur Klassifizierung der Verkehrsbelastung werden Straßen in eine von sieben Belastungsklassen eingeteilt, die ebenfalls in der RStO 12/24 beschrieben sind. Die höchste Belastungsklasse, Bk100, gilt für Autobahnen und Schnellstraßen, während die kleinste Klasse, Bk0,3, für Wohnwege vorgesehen ist.

Wichtige Aspekte des Straßenaufbaus

Der Straßenaufbau ist entscheidend für die Langlebigkeit und Sicherheit von Straßen. Einige wichtige Aspekte, die dabei berücksichtigt werden müssen, sind einerseits die Materialwahl und die Qualität. Die Wahl der richtigen Materialien und ihre Qualität sind entscheidend für die Haltbarkeit der Straße. Hochwertige Materialien und sorgfältige Verarbeitung gewährleisten eine längere Lebensdauer und geringere Instandhaltungskosten. Andererseits spielt die Entwässerung eine wichtige Rolle. Ein effektives Entwässerungssystem ist unerlässlich, um Wasseransammlungen zu vermeiden, die die Straße beschädigen könnten. Gut geplante Entwässerungssysteme verhindern Frostschäden und verlängern die Lebensdauer der Straße.

 

Der Straßenaufbau ist ein essenzieller Bestandteil der Infrastruktur, der durch den sorgfältigen Einsatz verschiedener Schichten und Materialien eine langlebige und sichere Fahrbahn gewährleistet. Durch die Berücksichtigung von Faktoren wie Materialqualität und Entwässerung können die Lebensdauer und Funktionalität von Straßen erheblich verbessert werden. Ein tiefes Verständnis des Straßenaufbaus hilft dabei, robuste und effiziente Straßen zu planen und zu bauen.

 

Herzliche Grüße

 

Ihre Daniela Mischel

 

 

 

Quellen: Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV, Baustoffwissen

 

Teilen Sie die Neuigkeit:

Ähnliche Beiträge

Soziale Aspekte des Bauens - Inklusives Bauen

Soziale Aspekte des Bauens

Gemeinschaft und Inklusivität Unsere Welt ist immer dichter besiedelt und vernetzt, sodass soziale Aspekte in der Baubranche zunehmend an Bedeutung gewinnen. Gemeinschaft und Inklusivität spielen

Weiterlesen »
Hausbau für Familien

Hausbau für Familien

Wie kann auf die Bedürfnisse von Kindern eingegangen werden? Familien und Paare in der Familienplanung aufgepasst! Der Hausbau für Familien ist eine aufregende Zeit, die

Weiterlesen »
Niedrigstenergiehaus bauen/kaufen

Niedrigstenergiehaus (NZEB)

Gebäude mit nahezu keiner externen Energieversorgung Heute müssen alle EU-Neubauten den Standard Niedrigstenergiegebäude erfüllen. Das Niedrigstenergiehaus (Nearly Zero-Energy Buildings – NZEB) ist eine seit 2021

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Aktivieren Sie das Feature in den Accessibility-Einstellungen unten links. Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

GMG Text to Speech

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!