GMG 25 Jahre Logo mit Zusatz
GMG Michael Behrendt Llebenshilfe

Michael Behrendt im Gespräch

  1. Erläutern Sie Ihre Beziehung zur GMG!
    Die GMG begleitet uns seit vielen Jahren bei der Suche nach Grundstücken für die Angebote der Lebenshilfe Kreis Viersen e.V. Wir konnten in Viersen „Am Steinkreis“ ein Wohnhaus für 23 Mieter im sozialen Wohnungsbau errichten, inklusiv vermieten und „das käffchen am steinkreis“, als ersten Inklusionsbetrieb im Kreis, fand hier vor zehn Jahren seine Heimat. Die GMG hat uns das Grundstück im Neubaugebiet Burgacker in Viersen-Dülken vermittelt. Hier leben elf Mieter inklusiv in bezahlbarem barrierefreiem Wohnraum. Unser neuestes Projekt liegt im Neubaugebiet Burgfeld. Hier werden neun Wohnungen errichtet, und viele Beratungsangebote finden auf zwei Etagen eine neue Heimat.
  2. Was verbindet Sie mit Viersen?
    Heimat.
  3. Welches Thema sollte sich die GMG aus Ihrer Sicht auf die Fahne schreiben?
    Grundstücke für bezahlbaren barrierefreien Wohnraum zur Verfügung stellen.
  4. Was bedeutet für Sie Heimat bzw. die heimische Scholle?
    Ein Ort, wo ich mich verstanden fühle.
  5. Welche Eigenschaft trifft auf jeden Fall zu: ungeduldig, ehrgeizig, ordnungsliebend, kreativ, modebewusst, sparsam.
    Ich kann alle sechs Begriffe für mich unterschreiben.
  6. Was glauben Sie, sagen andere Ihnen nach?
    Der Mann der Zahlen.
  7. Was liegt auf Ihrem Nachtschränkchen?
    Ein gutes Buch – in der Regel ein politischer Thriller.
  8. Sport ist Mord – trifft das für Sie zu?
    Nein, Sport bedeutet Lebensqualität.
  9. Besitzen Sie ein eBike?
    Nein, da am umweltfreundlichsten das eigene Treten ist.
  10. Haben Sie noch eine Tageszeitung im Briefkasten?
    Natürlich die RP.
  11. Tablet oder Block und Kuli beim Business-Termin?
    Tablet.
  12. Ihr Lieblingsland im Urlaub?
    Portugal.
  13. Wovor haben Sie Angst?
    Dass Menschen ein schlechtes Bild von Inklusion haben, nur weil die politischen Rahmenbedingungen nicht ausreichend sind. Inklusion, das selbstverständliche „Dazugehören“ von allen Menschen, sollte für alle höchste Priorität haben.
  14. Ihr schönster Augenblick?
    Zu sehen, wie toll die inklusive Tagespflege am Standort Anne-Frank-Straße in Viersen-Süchteln funktioniert! Da hat uns der GMG-Prokurist Norbert Jansen beim Grundstückserwerb auch geholfen.
  15. Wählen Sie immer die gleiche Partei?
    Wieso sollte ich?
  16. Haben Sie eine Schrulle?
    Fragen Sie meine Frau!
  17. Ihr Lebensmotto?
    Was du heute kannst besorgen, verschiebe niemals auf morgen!
  18. Was möchten Sie der GMG für die nächsten 25 Jahre mit auf den Weg geben:
    Liebes GMG-Team, weiter so! Wir brauchen in Viersen dringend bezahlbaren barrierefreien Wohnraum und bezahlbare Grundstücke für junge Familien. Es gibt viel zu tun!
Zur Person Michael Behrendt:

Aufgewachsen in + Geburtsjahr:

Hansestadt Hamburg • 1966

Lebe heute in:

Viersen

Familie:

verheiratet, drei erwachsene Jungs

Ausbildung und Beruf:

Diplom-Betriebswirt

Derzeitige Position im Job:

Geschäftsführer der Lebenshilfe Kreis Viersen

Sonstige Aktivitäten:

Politik, Sport, Ehrenamt

Teilen Sie die Neuigkeit:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Ähnliche Beiträge

Dr.-Ing. Gustav Siemes GMG Viersen

Dr.-Ing. Gustav Siemes im Gespräch

Erläutern Sie Ihre Beziehung zur GMG, Herr Dr.-Ing. Gustav Siemes!Als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI) habe ich für die GMG hoheitliche Vermessungsaufgaben durchgeführt, zum Beispiel in

Weiterlesen »
GMG Viersen Durim Istogu

Durim Istogu im Gespräch

Erläutern Sie Ihre Beziehung zur GMG, Herr Durim Istogu!Über meinen Arbeitgeber Theo Lücker GmbH & Co. KG habe ich Kontakt zur GMG bekommen, die die Projektleitung

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!