Ausgleichsbepflanzung als Kompensationsmaßnahme

Ausgleichsbepflanzung als Kompensationsmaßnahme

Für das Baugebiet Landwehrstraße/Hoserfeld

Der Umweltschutz ist ein großes Thema, natürlich auch für die GMG. Die wachsende Bevölkerungsdichte benötigt neuen Wohnraum, den die GMG gerne schafft. Dennoch verliert sie nicht aus den Augen, dass auch die Natur geschützt werden muss. Für ihre Baugebiete wird daher z.B. eine Ausgleichsbepflanzung als Kompensationsmaßnahme getroffen, die die Tier- und Pflanzenwelt wieder ins Gleichgewicht bringt.

Auf einer etwa 3.500 m² großen Ackerfläche an den Süchtelner Höhen wurde im Auftrag der GMG durch die Fa. LN Landschaftsbau eine Ausgleichsbepflanzung als Kompensationsmaßnahme für das Baugebiet Landwehrstraße/Hoserfeld durchgeführt.

Auf der ehemaligen Ackerfläche wurde eine Wildwiesenmischung mit Kräutern, Gräsern und Leguminosen eingesäht und mit kleineren Gehölzpflanzungen (Strauchwerk) angelegt. Es wurden zwei Greifvogelstangen aufgestellt und die Pflanzbereiche mit Eichenpfählen als Vegetationsschutz abgegrenzt. Die Arbeiten wurden in der 47. KW durchgeführt.

Teilen Sie die Neuigkeit:

Ähnliche Beiträge

Auf dem Burgacker – vollständig vollendet und verkauft

Auf dem Burgacker – vollständig vollendet und verkauft

Ein ganz besonderes Stück Heimat und zugleich das größte Entwicklungsprojekt der Grundstücks-Marketing-Gesellschaft (GMG) der Stadt Viersen feiert seine vollständige Vollendung: Der fünfte und letzte Bauabschnitt des 38 Grundstücke umfassenden Wohngebietes ist nun auch komplett verkauft.

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Aktivieren Sie das Feature in den Accessibility-Einstellungen unten links. Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

GMG Text to Speech

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!