Haustypen im Überblick

Die unterschiedlichen Haustypen im Überblick

Von Massivhaus bis Fachwerk

Wenn man sich für den Bau eines Hauses entscheidet, steht man gleich vor der ersten Hürde. Welche Haustypen gibt es überhaupt und welchen soll ich wählen? Hier spielen die typische regionale Bauweise, die eigenen Vorlieben sowie der Preis eine wichtige Rolle. In verschiedenen Regionen der Welt werden gewisse Hausbauweisen bevorzugt, wie Blockhäuser in Kanada oder die bunten Holzhäuser in Schweden. Bei uns in Deutschland wird noch besonders gerne Stein auf Stein, sprich massiv, gebaut. Doch auch Fertighäuser mit den unterschiedlichsten Bautechniken erlangen immer größere Beliebtheit. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Hausbautypen mit sich bringen, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Das Massivhaus

In Deutschland wird immer noch mit Vorliebe Stein auf Stein gebaut. Das Maurerhandwerk ist zwar schon alt, aber die Massivbauweise hat sich über Jahrhunderte bewährt. Dank technischer Neuerungen bleibt das Massivhaus auch immer noch aktuell. Die Mauersteine sind in unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich, sodass beispielsweise eine zusätzliche Wärmedämmung heutzutage überflüssig sein kann. Selbst unerfahrene Bauherren sind mit speziellen Steinen in der Lage, ihr eigenes Haus selbst zu mauern.

Neben ihrer Massivität und Standfestigkeit bringen Massivhäuser noch weitere Vorteile mit sich. In Sachen Lärmschutz hat die Masse des Baumaterials die größte Dämmwirkung. Massivhäuser trotzen Sturm und umherfliegenden Teilen sowie Erdbeben. Stein ist zudem gegen Feuchtigkeit etwas weniger anfällig als beispielsweise Holz. Bei einem Weiterverkauf erzielen Massivhäuser einen höheren Preis.

Ein Nachteil ist die längere Bau- und Trockenzeit eines Massivhauses. Darüber hinaus sind Massivhäuser oftmals teurer als Fertighäuser. Diese Nachteile zwingen manchen Hausbauer zur Auswahl eines anderen Haustyps.

Das Fertighaus

In letzter Zeit erfreut sich das Fertighaus unten den Haustypen immer größerer Beliebtheit. Das liegt an der kurzen Bauzeit und den immer besser werdenden Materialen der Bauelemente.

Doch was bedeutet überhaupt „Fertighaus“? Im Grunde handelt es sich bei einem Fertighaus um Bauelemente, die außerhalb der Baustelle vorgefertigt und anschließend als Fertigteile zur Baustelle geliefert werden. Dort werden sie miteinander verbunden und in kurzer Zeit entsteht ein komplettes Haus. Fertighäuser werden oftmals in Holzständer- oder Skelettbauweise gebaut. Die einzelnen Bauelemente bestehen aus einem Rahmen, der für die erforderliche Statik sorgt, und werden mit Füllmaterial zur Wärme- und Geräuschdämmung gefüllt. 

Die Vorteile liegen in oftmals günstigeren Baukosten, die z.B. auf einer Standardisierung der Fertigelemente beruhen, sowie der Zeitersparnis beim Bau. Sowohl Preis als auch Bauzeit hängen allerdings stark von den Sonderwünschen des Bauherrn ab.

Das Holzhaus

Sowohl in Skandinavien wie auch in Kanada und den USA sind Holzhäuser der Haustyp schlechthin. Auch bei uns in Deutschland greifen mittlerweile viele Bauherren auf das Naturmaterial Holz beim Hausbau zurück.

Ein Holzhaus kann in einer Skelettbauweise wie ein Fertighaus gebaut werden, oder aber als Blockbauweise, was wiederum einem Massivhaus entspricht. Die Vorurteile, ein Holzhaus sei nicht so stabil wie ein Steinhaus, bestätigen sich nicht. In Sachen Stabilität und Statik können Holzhäuser Zugkräfte viel besser abfangen und sind bei Stürmen und Erdbeben sogar stabiler als andere Bauweisen. Zudem ist Holz an sich schon ein super Dämmstoff. Beim Lärmschutz weist er allerdings gewisse Nachteile auf.

Der Vorteil schlechthin ist seine Nachhaltigkeit. Holzhäuser, die nicht zusätzlich mit Plastik gedämmt und Gips verputzt werden, haben eine bessere Ökobilanz als Steinhäuser. Dennoch ist ein Holzhaus nicht direkt nachhaltig, nur weil es aus Holz gebaut wurde. Bei einem umweltschonenden Bau müssen alle Faktoren des Baus beachtet werden. 

Die verschiedenen Haustypen haben alle ihre Vor- und Nachteile. Die Entscheidung, welche Bauweise für Sie die richtige ist, konnten wir Ihnen hoffentlich mit diesem Beitrag vereinfachen.

Es grüßt Sie herzlich aus Viersen

Ihre Daniela Mischel

Teilen Sie die Neuigkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!