GMG Viersen Logo 2019 - Login Retina v2
Terrasse langlebig und schön gestalten

Terrassen langlebig und schön gestalten

Ansprechende Erweiterung des Wohnraumes

Die Terrasse dient in den Sommermonaten als praktische Erweiterung der Wohnräume, denn dort kann gegessen, gespielt und auch entspannt werden. Damit Sie sich auf Ihrer Terrasse rundum wohl fühlen können, haben wir für Sie im Folgenden Tipps zusammengestellt, wie man eine Terrasse gestalten kann.

Zweck und Ausrichtung der Terrasse

Wenn Sie den Bau eines Hauses planen, sollte die Terrasse gleich mitgeplant werden. Hierbei gilt es zu beachten, welchen Zweck die Terrasse im täglichen Leben erfüllen soll. Dient sie zum Essen und Trinken mit Besuch, als Spielfläche für Kinder oder zum Sonnenbaden? Vielleicht sogar alles zusammen? Stellen Sie Ihre Bedürfnisse heraus und lassen Sie sich durch Beispiele inspirieren. Eine konkrete Planung anhand dieser Beispiele macht die anschließende Gestaltung deutlich einfacher und planbarer.

Neben dem Sinn und Zweck der Terrasse ist auch die Ausrichtung wichtig, denn der Zweck entscheidet mit über die Lage. Wenn Sie gerne sonnenbaden, sollte die Terrasse nach Süden gelegen sein, sodass Sie den ganzen Tag über Sonne auf der Terrasse haben. Eine Ausrichtung nach Westen lässt Sie vor allem in den späten Nachmittags- und Abendstunden noch die wärmende Abendsonne genießen. Die Sonne geht im Osten auf, sodass ein Sonnenfrühstück am besten auf einer nach Osten gelegenen Terrasse möglich ist. Für alle, denen die Sommersonne zu heiß ist, spendet eine Terrasse in Richtung Norden mittags kühlenden Schatten. Ein Zugang über die Küche ist dann vorteilhaft, wenn Sie im Sommer gerne draußen essen oder für das Kochen Küchenkräuter aus dem Garten verwenden möchten.

Größe und Belag der Terrasse

Bezüglich der Größe einer Terrasse ist es vor allem wichtig, dass ausreichend Platz eingeplant wird. Möbel sollten so weit auseinander stehen, dass man bequem um sie herumgehen kann und auch Stühle müssen einen Mindestabstand von einem Meter nach hinten haben, um vernünftig Platz nehmen und aufstehen zu können. Bei kleinen Terrassen sollte ein Mindestmaß von 3×3 Metern nicht unterschritten werden. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Große Terrassen können ohne Möbel im Winter allerdings schnell trist wirken. Denken Sie daher bei der Gestaltung an Pflanzelemente oder andere schöne Hingucker.

Terrassenbelag ist vielseitig. Es stehen Holz, WPC-Dielen, Natursteinplatten, Beton oder Fliesen zur Auswahl. Sowohl Holz- als auch WPC-Dielen heizen sich im Sommer nicht so sehr auf, sodass sie auch barfuß betreten werden können. Als ökologische Hölzer haben sich Robinien- und Lärchenholz etabliert. Stein und Fliesen sind besonders langlebig. Die Fliesenvariante als Terrassenbelag bietet zudem viele Gestaltungsmöglichkeiten, da Fliesen in unterschiedlichen Farben, Mustern und Formen kombiniert werden können. Sie können allerdings im Winter und bei Nässe schnell rutschig werden, sodass hier auf eine hohe Rutschfestigkeit beim Kauf geachtet werden sollte.

Beleuchtung und Terrassenmöbel

Die Beleuchtung einer Terrasse kann das Ambiente deutlich steigern. Pflanzen lassen sich durch Strahler in Szene setzen und erzeugen ein indirektes Licht. Ebenso können Windlichter oder Wandstrahler sehr stimmungsvoll sein. Als Alternative bieten sich auch Solarleuchten an. Hierfür ist zudem keine Elektroleitung erforderlich. Grundsätzlich sollte bei elektrischem Licht die warmweiße Variante eingesetzt werden.

Terrassenmöbel können je nach Bedürfnis in der Auswahl sehr individuell sein. Auf eigentlich jeder Terrasse sollte jedoch ein Sitz- bzw. Essplatz vorhanden sein. Tisch und Sitzplätze sollten ausreichend groß und in angemessener Anzahl eingeplant werden. Die Sonnenliege ist für alle Sonnenanbeter unerlässlich. Der Style der Möbel sollte auf die Umgebung ausgerichtet sein. Gehen Sie da ganz nach Ihren Vorlieben vor und zwingen Sie sich nicht, gewisse Trends mitzumachen. Da die Möbel bei Wind und Wetter draußen stehen, sind hochwertige Terrassenmöbel zwar teurer, aber meistens auch langlebiger.

 

Eine Terrasse gestalten heißt, sie an den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner auszurichten. Ihrer Fantasie sind demnach keine Grenzen gesetzt.

Herzliche Grüße

 

Ihre Daniela Mischel

 

 

 

Quellen: Mein schöner Garten, Schöner Wohnen, Living at Home

Teilen Sie die Neuigkeit:

Ähnliche Beiträge

Tiefensammler in Viersen

Tiefensammler in Viersen

Alles Wissenswerte über die Baustelle auf der Freiheitsstraße Seit Januar 2019 ist die Freiheitsstraße in der Viersener Innenstadt eine Großbaustelle. Die Bauarbeiten zum Tiefensammler in

Weiterlesen »
Hausbau in Viersen

Hausbau in Viersen

Behalten Sie die Arbeiten und Kosten im Blick Im letzten Beitrag haben wir Sie bereits zum Thema „Erwerb eines Hauses oder Grundstücks in Viersen“ informiert.

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!