GMG 25 Jahre Logo mit Zusatz
Männer in Viersen

Männer in Viersen

Berühmte Söhne schreiben Viersener Stadtgeschichte

Nachdem Frauen in Viersen bereits in einem separaten Blogbeitrag Gehör fanden, sind nun selbstverständlich auch die berühmten Männer in Viersen an der Reihe. In diesem Beitrag haben wir die männlichen Persönlichkeiten nach Männern, die Viersen geboren wurden und Männern, die in Viersen gewirkt haben, unterteilt. Viel Freude beim Lesen!

Bekannte Männer aus Viersen

Die Viersener Stadtgeschichte wurde maßgeblich von den Menschen geschrieben, die hier geboren und aufgewachsen sind. In den letzten Jahrzehnten sind als Söhne der Stadt berühmte Männer in Viersen in die Geschichtsbücher eingegangen. Sie prägten und prägen teils bis heute die Stadt in den Bereichen Medien, Kunst, Kultur und Literatur, aber auch im Sport. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige besonders prägnante Söhne der Stadt vor.

Der Germanist und Sprachwissenschaftler Theodor Frings, geboren 1886 in Dülken, gab nicht nur der Theodor-Frings-Allee in Viersen-Dülken ihren Namen, sondern erhielt kurz vor seinem Tod die Ehrendoktorwürde der Dülkener Narrenakademie für sein Lebenswerk. Als Teil des Kollektivs des Deutschen Wörterbuches wurde ihm 1961 zudem der Nationalpreis der DDR 1. Klasse für Wissenschaft und Technik verliehen.

Ein weiterer besonderer Mann in Viersen war der Schriftsteller und Übersetzer Albert Vigoleis Thelen, geboren 1903 in Süchteln. Er ist der Namensgeber der Viersener Stadtbibliothek und folglich in der Viersener Stadtgeschichte verewigt. 1954 erhielt er den Fontane-Preis und 1985 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Sein Hauptwerk ist „Die Insel des zweiten Gesichts“.

Der erfolgreiche deutsche Schwimmer Ernst Küppers wurde 1904 in Viersen geboren. Er nahm in den Jahren 1928 in Amsterdam und 1932 in Los Angeles an den Olympischen Spielen teil und wurde dort jeweils als schnellster europäischer Schwimmer Fünfter.

Der Schürmann-Bau in Bonn ist dem ein oder anderen vermutlich ein Begriff. Sein Erschaffer, der Architekt Joachim Schürmann, ist ein waschechter Viersener, geboren 1926 in unserer Stadt. Als Architekt hat Schürmann in vierzig Jahren mehr als 50 erste Preise in Architekturwettbewerben gewonnen.

Dieter Bongartz, geboren in Viersen-Dülken war ein berühmter deutscher Kinderbuch-, Jugendbuch- und Drehbuchautor sowie Filmemacher. In seinem Kinderroman „Der zehnte Sommer des Kalli Spielplatz“ verarbeitet Dieter Bongartz seine Kindheit in Dülken. Dieses Werk wurde sogar verfilmt und hatte beim Kinderfilmfest der Berlinale im Februar 2003 seine Uraufführung.

Eine weitere Persönlichkeit aus Dülken ist Sportmoderator Michael Antwerpes, geboren 1963. Seine Karriere begann 1989 als Hörfunkreporter im Landesstudio des WDR. Anschließend wechselte er zum ZDF-Morgenmagazin und zum SWR. Als Mitglied im Moderatorenteam der ARD-Sportschau präsentiert er im Winter die Biathlon-Übertragungen. Seit 2003 moderiert Antwerpes die Quiz-Show „Sag die Wahrheit“ im SWR.

Alle Jazzfans kennen ihn: Till Brönner, geboren 1971 in Viersen. Der Jazzmusiker ist Trompeter, Komponist, Professor für Jazztrompete und Fotograf. Ein Künstler durch und durch, der nicht nur die Besucher des Jazzfestivals in der Viersener Festhalle mit seinen Klängen verzauberte, sondern weltweit auftritt.

Ein Moderatorentalent und Buchautor aus Viersen ist Dieter Könnes, geboren 1971. Nach seinem Abitur am Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium begann seine Karriere als Radio- und Fernsehmoderator. Seit 2010 moderiert er beim Radiosender WDR 2 sowie im WDR Fernsehen die Fernsehsendung Servicezeit.

Fußballspieler Philipp Max, geboren 1993 in Viersen, ist der Sohn vom früheren Bundesliga-Torschützenkönig Martin Max. Philipp spielt in den Niederlanden bei der PSV Eindhoven und ist deutscher Nationalspieler.

Männer, die in Viersen gewirkt haben

Neben beeindruckenden Männern, die in Viersen geboren wurden, haben auch einige Männer aus ganz Deutschland unsere Viersener Stadtgeschichte nachhaltig geprägt.

Der Unternehmer und Gründer von „Kaiser’s Kaffee“, Josef Kaiser, hat gemeinsam mit seiner Ehefrau, Julie Kaiser, die Unternehmensgeschichte Viersens für immer geprägt. Er wuchs in Viersen auf und wurde mit der hohen Qualität seiner gerösteten Kaffeebohnen als Unternehmer bekannt. Zu seinem 70. Geburtstag wurde er zum Ehrenbürger von Viersen ernannt.

Musikwissenschaftler, Komponist, Musikpädagoge und Volksliedforscher, Ernst Klusen, geboren 1909 in Düsseldorf, gründete 1939 das Niederrheinische Volksliedarchiv und war Mitbegründer und Leiter der VHS. Er hat Viersen nachhaltig geprägt. Unter anderem trägt der Förderpreis für junge Künstler und Wissenschaftler, der „Ernst-Klusen-Preis“, seit 1988 seinen Namen.

Der polnische Ex-Fußballspieler und heutige Trainer Eugen Polanski, geboren 1986, ließ sich 1988 mit seinen Eltern in Viersen nieder. Bei Concordia Viersen begann er mit dem Fußballtraining und wechselte 1994 von dort zu Borussia Mönchengladbach. Anschließend spielte er in der deutschen U21-Nationalmannschaft und später in der polnischen Nationalmannschaft.

 

Die Männer in Viersen haben mit ihrem Einfluss nicht nur Kunst, Kultur, Medien, Literatur und den Sport nachhaltig geprägt, sondern auch bedeutende Viersener Stadtgeschichte geschrieben.

 

Herzliche Grüße aus Viersen

 

Ihre Daniela Mischel

 

 

Quellen: Wikipedia, Rheinische Post

Teilen Sie die Neuigkeit:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Ähnliche Beiträge

Fachärzte in Viersen

Fachärzte in Viersen

Wenn ein Spezialist gefragt ist, wird man in Viersen fündig. In unserem Blogbeitrag über die Krankenhäuser in Viersen haben wir Ihnen das Thema Gesundheitsversorgung in

Weiterlesen »

Jetzt Texte vorlesen lassen...

Einfach den Text markieren und dann den grünen Abspiel-Button drücken.

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!