Viersen blüht 2021

Viersen blüht “auf” 2021

Die Aktion ist seit 21 Jahren ein Markenzeichen der Stadt Viersen

Corona hin oder her – unsere Stadt Viersen blüht auch in 2021 wieder in voller Farbenpracht auf und holt die blühende Natur in die Innenstädte von Viersen, Dülken, Süchteln und Boisheim. Die Aktion feiert in diesem Jahr ihren 21. Geburtstag, denn schon seit dem Jahr 2000 findet sie regelmäßig statt, in diesem Jahr bereits zum neunten Mal.

NRW-weit einzigartig: Eine blühende Stadt im Sommer

In ganz NRW sucht man eine vergleichbare Aktion zu “Viersen blüht” vergeblich. Sie ist einzigartig und ein Markenzeichen unserer Stadt, die schon im Wappen, vertreten durch die drei Mispeln, Stellung zu einer blühenden Gemeinschaft bezieht. Im Sommer ist es nun endlich wieder soweit. Corona-bedingt fällt die Blütenpracht in diesem Jahr etwas weniger voluminös aus, wird der Aktion aber keinen Abbruch tun. Circa die Hälfte der Metallfiguren werden in diesem Jahr bepflanzt und in den vier Stadtteilen aufgestellt.

Die Vorbereitung, Aufstellung und Pflege der überlebensgroßen Figuren erfordern sehr viel Aufwand und Personaleinsatz. Die Stadt Viersen erhielt in den vergangenen Jahren stets die Unterstützung von Viersener Gärtnerinnen und Gärtnern sowie weiteren Kräften, vermittelt durch das Jobcenter. Die Corona-Auflagen machen diese Unterstützung in diesem Jahr leider nicht möglich.

Dennoch können wir uns aufblühende Innenstädte freuen, denn die Abteilung Stadtgrün der Städtischen Betriebe wird im Umfeld der Figuren mit Blumen und Pflanzen eine Art Bühne ausgestalten, die die Figuren zusätzlich in Szene setzt und ihnen Leben einhaucht.

Diese „Viersen blüht 2021“-Figuren erwarten Sie in den einzelnen Stadtteilen

In jedem der vier Viersener Stadtteile wird es ab Juni bunt. In Alt-Viersen können Sie die „Barocke Familie“, den „Gallischen Hahn“ sowie den „Mittweidaer Löwen“ entdecken. Die beiden Letzteren weisen auf die Städtepartnerschaften mit der französischen Stadt Lambersart und der mittelsächsischen Stadt Mittweida hin. In Dülken werden der „Mühlreiter“ sowie der „Blumennarr“ aufgestellt. In Süchteln begrüßen der „Nachtwächter“ und das „Spinnradmädchen“ die Besucher der Innenstadt. In Boisheim wird der „Blumentraktor“ wieder in voller Blütenpracht erstrahlen.

Die Bepflanzung der sieben Figuren erfolgt nach Pfingsten, sodass der Aufbau in den einzelnen Innenstädten der vier Viersener Stadtteile unmittelbar im Anschluss erfolgen kann. Bis in den Oktober hinein sollen die bepflanzten Skulpturen in Viersen verweilen und ihre Farbenpracht mit den Besuchern teilen.

Das Engagement der GMG

Neben der Bepflanzung der Figuren werden auch farbenprächtige Blumenkübel das Stadtbild bunter machen. Die GMG hat sich entschieden, insgesamt 15 dieser Blumenkübel als Sponsor bepflanzen zu lassen. In Viersen, Dülken und Süchteln werden demnach jeweils fünf bunte Pflanzkübel aufgestellt, die zwischen Juni und Oktober der Stadt Viersen eine bunte Perspektive in Corona-Zeiten geben werden. Ein zusätzlicher Gewinn ist die Bienenfreundlichkeit dieser bepflanzten Blumenkübel, die nicht nur toll fürs Auge, sondern zugleich insektenfreundlich sind.

Des Weiteren unterstützt die GMG auch dieses Jahr wieder den Werbering Viersen Aktiv e.V., wie schon bereits im vergangenen Jahr mit 20 Blumenampeln in Viersen, Dülken und Süchteln. 

Der Sommer kann kommen, denn es wird wieder bunt in Viersens Innenstädten. Dank der Organisation des Citymanagements der Stadt, der Umsetzung durch die städtischen Betriebe und allen Unterstützern, Sponsoren und Freunden der Aktion, kann auch zu Corona-Zeiten „Viersen blüht auf“ stattfinden. Wir freuen uns darauf!

Blühende Grüße aus Viersen

Ihre Daniela Mischel

Teilen Sie die Neuigkeit:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Ähnliche Beiträge

Heimat shoppen in Viersen

“Heimat shoppen” in Viersen

Eine überregionale Initiative der IHK Mittlerer Niederrhein In Zeiten des digitalen Wandels spielen Onlineshops und das virtuelle Einkaufen eine immer größere Rolle. Für die Kommunen

Weiterlesen »

Bleiben Sie informiert.

Jetzt zum Newsletter anmelden!