WS Quack + Fischer

Quack + Fischer

Schön und sicher verpackt

WS Quack + Fischer – Seit mehr als 120 Jahren werden in Viersen Schachteln für Lebensmittelprodukte entwickelt und in großer Zahl hergestellt.

Dafür steht WS Quack + Fischer:

Das Markenzeichen sind Faltschachteln aus Vollkarton, aus denen der Endverbraucher beispielsweise Eis, Müsli, Pralinen, Kartoffelpuffer sowie Obst und Gemüse nimmt. Das Viersener Unternehmen steht für Qualitätsdruck, Verpackungsentwicklung und Faltschachtel-Herstellung.

Die Historie:

Das Familienunternehmen Quack + Fischer ist seit 1897 in Viersen zuhause. Ursprünglich war die Druckerei eine Tochter des Kaiser’s-Tengelmann-Konzerns. 1999 fusionierten WS Verpackung (Wassenberg) und Quack + Fischer, die neugegründete Firma hatte fortan ihren Sitz in Viersen am Lichtenberg 6 in Nähe der damaligen Kaiser’s-Zentrale.

Was und wie produziert WS Quack + Fischer?

Der Viersener Betrieb stellt pro Jahr rund 600 Mio. Faltschachteln aus Vollkarton her, zu 90 Prozent für den Lebensmittelbereich. Offset-Druck, stanzen und kleben – das sind die drei Arbeitsprozesse, in denen eine Schachtel entsteht. Da die Digitalisierung in der Faltschachtelproduktion immer mehr Einzug hält, ist die CtP-Anlage zur vollautomatischen Produktion von Druckplatten in der Inline-Farbmessung Standard. Das gilt auch für die Steuerung und Überwachung von Aufträgen mittels ERP-System.

Das ist das Besondere an WS Quack + Fischer:

Der Umwelt zuliebe: Als Rohstoff setzt das Unternehmen zertifizierten Karton und mineralölfreie Farben ein. Der Karton ist aus recyclingfähigen Frischfasern aus nachwachsenden Rohstoffen. Das Viersener Unternehmen entwickelt auch komplizierte Lösungen, z.B. ein Eishörnchen mit integrierter Hörnchenhalterung oder Verpackungslösungen für den Obst- und Gemüsebereich.

Der Standort:

Altehrwürdig, aber funktional – so könnte man den Produktionsstandort am Lichtenberg auf den Punkt bringen. Hinter alten Backsteinmauern im Herzen Viersens stehen moderne Industrieanlagen mit innovativer Technologie. Durch Vermittlung der GMG ist es gelungen, das Traditionsunternehmen ab 2021 ins Viersener Gewerbegebiet Mackenstein-Peschfeld auszusiedeln.

Betriebsklima und Karrierechancen:

Bei WS Quack + Fischer stehen viele langjährige Mitarbeiter in Lohn und Brot. „Hohe Motivation und Einsatzbereitschaft sind typisch für unsere Belegschaft“, sagt Gesellschafter Hermann-Josef Schmitz. Nicht selten, dass ein Mitarbeiter 40-jährige Betriebszugehörigkeit feiert. Darüber hinaus bildet das Unternehmen für den eigenen Bedarf aus, zum Beispiel als Packmitteltechnologe.

Die Chefs:

Die Wurzeln der Chefs Heinz Eicker (73) und Hermann-Josef Schmitz (67) liegen geschäftlich in Wassenberg beim Unternehmen WS Verpackung. 1999 überführten sie das Unternehmen in die WS Quack + Fischer und verlagerten den Firmensitz nach Viersen in die historischen Gebäude. Heinz Eicker ist bis heute als Berater im Unternehmen tätig. Hermann-Josef Schmitz ist geschäftsführender Gesellschafter zusammen mit Thomas Eicker. Thomas, der Sohn von Heinz Eicker, ist Wirtschafts-Ingenieur mit Fachrichtung Druck. Der 40-Jährige sagt: „Unsere Faltschachtel aus Karton ist die nachhaltigste Verpackungsform überhaupt.“

Darum ist WS Quack + Fischer ein Hidden Champion:

Das Unternehmen liefert seine Verpackungsschachteln mittlerweile in den gesamten europäischen Raum. Ob in Krakau, Bologna, Dublin, Gent, Salamanca oder Boisheim – die plastikfreie Hülle aus Holzfaser, Zellulose oder aufbereitetem Altpapier ist omnipräsent und verleiht dem Produkt einen Auftritt.

Wo stoßen die Viersener auf Produkte von WS Quack + Fischer?

Viele Faltschachteln im Lebensmittelbereich kommen vom Viersener Betrieb. Jeder Viersener dürfte schon einmal ein Produkt vom Lichtenberg in die Hand genommen haben. Semmelbrösel, Kölln Porridge, Toastys, Peanuts – hierfür haben die Tüftler aus dem Viersener Süden die passende Verpackung gebaut, die auch ästhetischen Ansprüchen genügt und markenbildend ist.

Thomas Eicker von Quack + Fischer
Fußballfan Thomas Eicker zeigt eine pfiffige Idee aus dem eigenen Haus: Für den Borussiapark in Mönchengladbach hat das Unternehmen einen Becherträger entwickelt.

Kontakt:
WS Quack + Fischer GmbH 
Lichtenberg 6
41747 Viersen
Tel. 02162 9380
E-Mail info@wsqf.de

www.wsqf.de